airtime!

Klänge aus aller Welt auf Radio X

Die immer noch andauernde Pandemie hat es Musikschaffenden aus dem Globalen Süden und Osten in den letzten zwei Jahren massiv erschwert, in der Schweiz Konzerte zu geben und zu touren. Mit der neuen Radiosendung airtime! sollen ausgewählte Musikschaffende aus Afrika, Asien, Osteuropa, dem Nahen Osten und Lateinamerika die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeit und Musik einmal im Monat auf Schweizer UNIKOM Radios zu präsentieren.

In der Schweizer Medienlandschaft sind Musikschaffende aus dem Globalen Süden – bis auf wenige Ausnahmen - seit Jahren untervertreten. Ihr Zugang zum Schweizer Publikum hat in der Vergangenheit grösstenteils über Konzertveranstaltungen und Festivals stattgefunden. Doch mit den pandemiebedingten Mobilitätseinschränkungen fällt dieser Kanal weg.

Das Projekt airtime! sieht die Pandemie als Chance und zielt auf Synergien, die noch nicht genutzt wurden. Eine wichtige Plattform ist der neu gegründete Zusammenschluss zwischen Schweizer UNIKOM-Radios, dem Projekt-Initianten artlink, sowie dem Südkulturfonds. Gemeinsam wollen die Projektpartner:innen aufstrebende, in der Schweiz noch unbekannte Musiker:innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, dem Nahen und Osten und Osteuropa (Non-EU-Countries) den Schweizer Radiohörer:innen präsentieren. Es soll zu Neuentdeckungen kommen – abseits der Festival- und Konzertbühnen. Es geht um Sichtbarkeit der Musik ausserhalb Europas und den USA, aber es geht auch um andere Perspektiven auf die aktuelle Weltlage.

Mit einem Open Call (Januar/Februar 2022) werden die Musiker:innen aus den genannten Regionen dazu aufgerufen, sich mit speziell für dieses Projekt produzierte Hörstücke, Musiksessions, DJ-Sets oder Podcasts für eine Teilnahme zu bewerben. Mindestens zehn Hörstücke/Sessions/DJ-Sets oder Podcasts werden auf den Schweizer UNIKOM-Radios Radio X, Radio RaBe, Radio 3fach, Kanal K, Radio Gwendalyn ausgestrahlt. Zu den musikalischen Beiträgen kommen Interviews mit den Musikschaffenden hinzu, welche den vertiefteren Einblick in ihre Arbeit und in ihren Alltag ermöglichen.

Die erste Folge von airtime! wird am 13. Februar, am Weltradiotag, ausgestrahlt. In dieser Episode erzählen die Intianten und Partner:innen welche persönliche Motivation sie dazu bewogen hat, sich für das neuartige Radioprojekt zu engagieren. In den weiteren Folgen kommen dann ab März 2022 die ausgewählten Musikschaffenden aus dem Globalen Süden und Osten zu Wort.

airtime! wurde initiert von artlink und dem Südkulturfonds und wird freundlich unterstützt durch die Stiftung Radio und Kultur Schweiz, sowie durch Swissperform.

English description: 

airtime! Sounds from all over the world
For over two years, the ongoing pandemic has made it extremely difficult for musicians from the global South and East to perform and tour in Switzerland. The radio programme called airtime!,  starting in February 2022, invites selected musicians from Africa, Asia, Eastern Europe, the Middle East and Latin America to present their work and music on five independent Swiss radio stations (UNIKOM radios). The collaborative project, uniting Radio X, Radio RaBe, Radio 3fach, Radio Gwen and Radio Kanal K, was initiated by artlink and Südkulturfonds with the much-appreciated support of SRKS (Stiftung Radio und Kultur Schweiz) and Swissperform.

Instagram-Link tree leading to pages of all medias: https://linktr.ee/soundslikeairtime

 

Logo X art

Vergangene Sendungen

airtime! von Shadwa Ali aus Kairo

Die achte Sendung der Reihe Airtime! Porträtiert eine junge Sound Artistin aus Ägypten, genauer gesagt aus Kairo. Shadwa Ali ist eine Solokünstlerin, die ihre Musik vor allem zu Hause am Computer produziert. Sie arbeitet aber auch mit Samples, die sie im Chaos der Millionenmetropole Kairo aufnimmt, und danach in ihrer Musik verarbeitet.  

airtime! "A Walk Through the Collecitive Underworld of Buenos Aires"

Ein Klangkunstwerk aus Buenos Aires unter dem Namen «A Walk Through the Sonic Underground of Buenos Aires». airtime! ist ein gemeinsames Projekt von Radio X, Kanal K, Radio Gwen, Radio Rabe und Radio 3FACH. Die aktuelle Folge wurde produziert von Florencia Curci aus Buenos Aires und Juan Riande von Radio 3FACH.

airtime! aus Sao Paulo mit "Black Modulation Radio"

Airtime!, diesmal aus Brasilien. Nachdem wir in der letzten Episode von airtime! Stimmen aus der Ballroom-Szene in Capetown gehört haben, werfen wir nun einen Blick auf die elektronische Underground Szene aus dem Schwarzen und queeren LGBTQIA+-Umfeld in Sao Paulo. 

airtime! Are You Djas, Queen?

In dieser Folge von airtime! nehmen wir Dich mit nach Capetown, Südafrika. Dort existiert eine lebhafte Vogue-, Drag- und Ballroom-Szene. Die Ballrooms sind Heimat für die queeren Menschen, die im (südafrikanischen) Mainstream immer noch nicht wirklich Akzeptanz finden. Ballrooms bieten auch Schutz vor Diskriminierung und Aggression. Darüber erfahren wir mehr in dieser Sendung.

airtime! mit Ko-Jo Cue, Rapper/Songwriter/Performer aus Ghana

In dieser Folge von airtime! begeben wir uns nach Ghana, wo der Rapper, Songwriter und Performer
Ko-Jo Cue darüber spricht, wie er versucht, mit seiner Musik sensible Themen im Zusammenhang mit toxischer Maskulinität anzusprechen, die in der ghanaischen Gesellschaft immer noch präsent ist. Sein Ziel ist es, die ghanaische Gemeinschaft zu sensibilisieren und dafür zu sorgen, dass neue Generationen freier von Geschlechterklischees aufwachsen können.

airtime mit Ragapop aus Kyjiv

In unserer zweiten Episode nehmen wir dich mit nach Kyjiv in der Ukraine! Die Band Ragapop, ein Trio aus bestehend aus Ruslana Khazipova, Anton Ocheretyanyy und Anna Nikitina, steht ein für eine treibende Mischung aus experimenteller elektronischer Musik und theatralischer Bühnenperformance. In ihren Songs vertonen sie die Lyrik des ukrainischen Dichters Ivan Franko.

airtime! mit Soundkünstlerin Sandy Chamoun aus Beirut

Sängerin und Soundkünstlerin Sandy Chamoun produzierte mit «Dreams of the Imagination» 2019 einen von der internationalen Musikpresse viel gelobten Experimental-Track, der an die Grosskundgebungen von Oktober 2019 in Beirut erinnern soll. In ihrem DJ-Mix für airtime! Kündigt Sandy Chamoun eine Mischung aus melancholischen Pop-Melodien aus dem Libanon, Syrien und dem Irak an. Darunter werden Sounds von Wellen und emotionalen Zeremonien wie Hochzeiten darunter gemischt.

DJs

"airtime! Klänge aus der ganzen Welt" am Weltradiotag

Die erste Folge von airtime! hört Ihr am Weltradiotag, also am 13. Februar, um 10 Uhr auf Radio X. Die Pandemie hat es ausländischen Musikschaffenden in den letzten zwei Jahren massiv erschwert, in der Schweiz Konzerte zu geben. Mit der neuen Radiosendung airtime! sollen ausgewählte Künstler:innen aus Afrika, Asien, Osteuropa, dem Nahen Osten und Lateinamerika die Möglichkeit erhalten, ihre Musik einmal im Monat auf Schweizer UNIKOM Radios zu präsentieren.

swissperform logo
artlink logo