"Typhoid Mary" von Jürg Federspiel - Kapitel 21 und 22

Radio X macht aus der „Ballade von der Typhoid Mary“ von Jürg Federspiel ein Hörerlebnis. Als erstes Medium vertonen wir dieses Werk. Die berührend-tiefgründige Erzählung vom Leben und Tod lassen wir in der Lese-Stafette ungekürzt und unkommentiert – also original aus der Feder des Autors – vorlesen. Jetzt also zurücklehnen und zuhören: Die kurzen Kapitel in der „Typhoid Mary“ laden ein, kleine Häppchen Tag für Tag fortlaufend zu geniessen.

©Daniel Cramer Schauspielhaus HH
©Daniel Cramer Schauspielhaus HH

Bettina Stucky, 1969 in Bern geboren, in Basel aufgewachsen, hat nach mehreren Engagements in Deutschland von 1997-2001 am Theater Basel unter Stefan Bachmann, danach am Zürcher Schauspielhaus unter Christoph Marthaler gespielt. Es folgten Engagements in Berlin, Wien, Jena, Paris. Seit 2013 ist Bettina Stucky am Schauspielhaus in Hamburg. Neben ihrer Theaterarbeit drehte sie diverse Filme, darunter die Schweizer Produktionen „Nachbeben“ (2006 Werenfels) und „Göttliche Ordnung“ (2017 Volpe).

z.V.g.
z.V.g.

Niggi Freundlieb arbeitete bei SRF (DRS1, DRS2 und DRS3), bei Radio Basilisk und Radio X, jeweils als Moderator bzw. Redaktor und in leitenden Funktionen, ausserdem beim TV nw1, bei Blick Basel und 20 Minuten. Seit 2006 ist Niggi Freundlieb selbstständig und übernimmt für seine Kunden sämtliche Kommunikationsaufgaben.

20.06.15 Kapitel 21 und 22, gelesen von Bettina Stucky und Niggi Freundlieb

Die Lese-Stafette von Radio X

Vom 1. bis 30. Juni strahlt Radio X ein oder zwei Kapitel davon aus. Immer um 8.00 Uhr und um 17.00 Uhr in der Wiederholung, zusätzlich an Feiertagen und wochenends auch um 12.00 Uhr.

Folge verpasst? Alle Kapitel nachhören kannst du hier

"Typhoid Mary" von Jürg Federspiel - Kapitel 21 und 22

Radio X macht aus der „Ballade von der Typhoid Mary“ von Jürg Federspiel ein Hörerlebnis. Als erstes Medium vertonen wir dieses Werk. Die berührend-tiefgründige Erzählung vom Leben und Tod lassen wir in der Lese-Stafette ungekürzt und unkommentiert – also original aus der Feder des Autors – vorlesen. Jetzt also zurücklehnen und zuhören: Die kurzen Kapitel in der „Typhoid Mary“ laden ein, kleine Häppchen Tag für Tag fortlaufend zu geniessen.

©Daniel Cramer Schauspielhaus HH
©Daniel Cramer Schauspielhaus HH

Bettina Stucky, 1969 in Bern geboren, in Basel aufgewachsen, hat nach mehreren Engagements in Deutschland von 1997-2001 am Theater Basel unter Stefan Bachmann, danach am Zürcher Schauspielhaus unter Christoph Marthaler gespielt. Es folgten Engagements in Berlin, Wien, Jena, Paris. Seit 2013 ist Bettina Stucky am Schauspielhaus in Hamburg. Neben ihrer Theaterarbeit drehte sie diverse Filme, darunter die Schweizer Produktionen „Nachbeben“ (2006 Werenfels) und „Göttliche Ordnung“ (2017 Volpe).

z.V.g.
z.V.g.

Niggi Freundlieb arbeitete bei SRF (DRS1, DRS2 und DRS3), bei Radio Basilisk und Radio X, jeweils als Moderator bzw. Redaktor und in leitenden Funktionen, ausserdem beim TV nw1, bei Blick Basel und 20 Minuten. Seit 2006 ist Niggi Freundlieb selbstständig und übernimmt für seine Kunden sämtliche Kommunikationsaufgaben.

20.06.15 Kapitel 21 und 22, gelesen von Bettina Stucky und Niggi Freundlieb

Die Lese-Stafette von Radio X

Vom 1. bis 30. Juni strahlt Radio X ein oder zwei Kapitel davon aus. Immer um 8.00 Uhr und um 17.00 Uhr in der Wiederholung, zusätzlich an Feiertagen und wochenends auch um 12.00 Uhr.

Folge verpasst? Alle Kapitel nachhören kannst du hier