Artikel zum Stichwort "Umwelt"

  Filter verwerfen

Dein Alltag und die Klimakrise – "treibhaus – der klimapodcast" auch auf Radio X

Der Mai 2020 war laut dem europäischen Beobachtungsdienst "Copernicus" global gesehen der wärmste Mai seit 1880. Was dein Alltag - der Roman auf deinem Kindle oder die Tomate in deinem Salat - konkret mit der Klimakrise zu tun hat, zeigt "treibhaus – der klimapodcast" auf. Ab Samstag, 18. Juli, kannst du diesen Wissenschaftspodcast auch auf Radio X hören – wir strahlen ihn jeweils am zweitletzten Wochenende des Monats in unserer HörboX aus. 

Das Logo der Initiative Basel 2030.

Die Klimagerechtigkeitsinitiative des Kantons Basel-Stadt im Überblick

Am 27. November werden in der Region über zwei Vorlagen abgestimmt. Im Baselbiet kommt die Verrechnungssteuerreform 1 vor die Urne und in Basel-Stadt wird über die Klimagerechtigkeitsinitiative entschieden. Auf Radio X stellen wir dir beide Vorlagen im Detail vor, angefangen mit der Klimagerechtigkeitsinitiative von Basel-Stadt.

klimademonstranten mit banner

#wasdemokratie?

Morgen findet im Hinblick auf die Klimagerechtigkeitsinitiative in Basel eine Demonstration statt, mitorganisiert von dem Klimastreik Basel. Gefordert wird nicht nur eine lebenswerte Zukunft, sondern auch das Recht auf Mitsprache.

Der öffentliche Hauptweg bei der Milchsuppe ist für alle zugänglich.

Die Teilrevision vom Freizeitgartengesetz im Überblick

Am 25. September stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über die Massentierhaltungsinitiative, die Reform AHV 21 und Verechnungssteuer ab. Auf kantonaler Ebene wird über die Initiative zur Abschaffung vom Präsidialdepartement und Reduzierung von sieben auf fünf Regierungsmitglieder sowie über die Teilrevision des Freizeitgartengesetzes abgestimmt. Diese Woche stellen wir dir auf Radio X alle Vorlagen vor, angefangen mit der Teilrevision zum Freizeitgartengesetz.

Kunstwerk bestehend aus grosser schwarzer Platte, die Platte liegt waagrecht auf Holzböcken; Frau steht hinter Kunstwerk und hat beide Hände auf Platte gelegt

Earthbound oder die künstlerische Auseinandersetzung mit der Beziehung Mensch-Natur

Mit Quallen tanzen, die Reaktionen von Pflanzen auf Livemusik beobachten oder durch Berührungen den Pflanzen Geräusche entlocken - dies und mehr kannst du in der Ausstellung "Earthbound - Im Dialog mit der Natur" im Haus der elektronischen Künste erleben. In Earthbound setzen sich internationale Künstler:innen mit der Beziehung Mensch-Natur und der Thematik des Klimawandels auseinander.

Die Medienkonferenz zur Industrienacht fand auf dem Schiff statt. Initiant:innen und Projektleiter:innen, wie auch Vertreter:innen von verschiedenen Unternehmen waren anwesend.

Basel öffnet seine Industrietore für die Bevölkerung

Am 16. September findet die erste Industrienacht in Basel und der Region statt. 44 Unternehmen gewähren dabei von 17 Uhr bis Mitternacht einen Blick hinter die Kulissen und zeigen ihre Arbeitswelten. 

sonnenuntergang basel

Alle Links und Informationen zur Stadtrand-Sommersendung

Von Hörstück bis Festival, die wichtigsten Links zur Juli-Sendung findet ihr hier! (Inklusive Playlist!)

Bild eines Stromgenerators.

Tipps für ein nachhaltigeres Leben aus der Kinderredaktion

Für die junge Generation wird der Umweltschutz immer wichtiger. Hast du gewusst, dass du beim Einkaufen auch umweltbewusst sein kannst? Mir als 14-jährige Kinderreporterin ist das sehr wichtig, weil ich so der Erde helfen kann. Viele hilfreiche und interessante Tipps dazu findest du im Beitrag. 

Man sieht eine Vielfalt an Korallen in einem Aquarium.

Backup-Plan für die Korallen

Korallen sind immer stärker vom Aussterben bedroht. Verantwortlich dafür sind die Klimaerwärmung, die Versauerung und Verschmutzung der Meere, Überfischung und Naturgewalten wie Stürme. Der Zoo Basel setzt sich mit seiner Korallenzucht und der finanziellen Unterstützung der Non-Profit-Organisation marinecultures.org für den Erhalt von Korallenriffen ein.  von Dorit Bosshard

Der Neuhof in Reinach ist 70 Hektaren gross.

Wenn das Mohnfeld blüht...

Gestern wurde auf dem Neuhof in Reinach über das Pionierengagement vom Kanton Basel-Landschaft für Biodiversität und Nachhaltigkeit informiert. Das Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung veröffentlichte eine Merkblatt-Serie, welche den Nutzen der Biodiversität für die landwirtschaftliche Produktion zeigt.

Anna Barbara Remund, Vizedirektorin Bundesamt für Verkehr und Thomas Staffelbach, SBB Gesamtkoordinator Basel, bei der Medienorientierung.

"Die Region braucht eine echte S-Bahn"

Heute haben die Beiden Basel sowie das Bundesamt für Verkehr und die SBB über den Ausbau der Bahninfrastruktur in der Region Basel informiert. Dabei wurde der Abschluss der strategischen Langfristplanung präsentiert.

Ein Portrait von zwei Frauen und einem Mann

Hochwasser auf dem Messeplatz!

Das Architektenteam Truwant + Rodet + Freudiger versteht unter Architektur auch die Wasserversorgung einer Stadt, die historische Nutzung von Bächen und Flüssen sowie die zukünftige Gestaltung von Wasserläufen. Im Zusammenhang mit der Architekturwoche Basel setzt das französisch-belgisch-schweizerische Team verschiedene Aktionen in Basel um, die literarische, akustische und körperliche Erlebnisse ermöglichen.

Ein vierstöckiges Haus auf einer grünen Wiese

Einblicke in klimagerechtes Bauen

In der Architekturwoche Basel steht eine Besichtigungstour durch ein nachhaltiges Bauprojekt auf dem Programm: Der Hortus ist ein entstehendes Bürogebäude im Forum Bachgraben. Johannes Eisenhut, Geschäftsführer von Senn Development AG gibt einen Einblick in den Hortus, der viel Forschergeist fordert.

Der Basel Pavillon ist schlauchförmig mit Wellblechdach und Holzbalken sowie Holzboden

"Reale Räume" in der Architekturwoche Basel

Ein volles Programm mit Interaktionen, Besichtigungen, Führungen, DIskussionen und Partynächten erwartet architekturinteressierte Menschen vom 9. bis 15. Mai an der Architekturwoche Basel. Die künstlerische Leiterin Chrissie Muhr betont, dass sie nicht nur das Fachpublikum bedienen will, sondern auch den Zugang für Architektur-Lai:innen ermöglicht.

Mann mit auffälligem T-Shirt mit Sonne und Hai, im Hintergrund gleiches T-Shirt auf Kleiderbügel

Sondershop schafft Zugang zur lokalen Mode

Kann Mode wirklich auch lokal sein? Ja, findet Soundshop und kreiert eine Plattform. Modeschaffende aus dem Raum Basel sollen die Möglichkeit erhalten, auch einen Platz auf dem Markt einzunehmen. Eine Veranstaltung am 7. Mai soll dies ermöglichen.

Zutaten von Happie Zero Waste

Nachhaltiger leben einfach gemacht

Hast du es satt, ständig im Lebensmittelladen tonnenweise Verpackungen mit zu kaufen? Dennis und Bram erging es so und gründeten deshalb Happie Zero Waste. Seit anfangs März betreiben sie den Unverpacktladen in der Markthalle. In Einmachgläsern werden die Zutaten abgefüllt und in genauen Mengen bereitgestellt. Ideal für Menschen, die gerne ohne Zeitaufwand nachhaltiger leben wollen.

Wenn Wasser zum Politikum wird

Die Künstlerin Alia Farid kommt aus Kuwait, dem trockensten Land der Welt. Mit ihrer neuen Ausstellung in der Kunsthalle Basel erzählt Farid mit nur wenigen Werken erstaunlich viele Geschichten über Kuwait, das Nachbarland Irak und ihre Zusammenhänge mit dem Element, dass zwar nicht so gewinnbringend ist wie Erdöl, aber um so viel wichtiger: Wasser.

Pelikanzuwachs und Digitalisierung im Zolli Basel

Die Krauskopfpelikane haben sich im Zolli Basel eingenestet. Diese sollen Besuchermagnet werden und für mehr Brutstimmung sorgen. Ausserdem werden die Beschilderung im Vivarium digital.

Abfall im Park kann verhindert werden ©Rike / pixelio.de

Wie umweltbewusst lebst du?

Für die junge Generation wird der Umweltschutz immer wichtiger. Die 13-jährige Reva Deshpande fühlt sich mitverantwortlich, dass wir alle umweltbewusst konsumieren und Verschmutzung vermeiden.  Wie du mithelfen kannst, die Umwelt zu schützen, erfährst du in ihrem Beitrag aus der Kinderredaktion.

©zoobasel

Die Tropen in Basel

Seit drei Jahren wird das Vogelhaus im Zolli Basel umgebaut und erweitert. Im Frühling 2023 soll es nun planmässig für seine bunten Bewohner und für die Besucher:innen bereit sein.

Wie schützt du unser Klima?

Die drei Schülerinnen Sillan, Anadea und Laura engagieren sich für den Klimaschutz. Sie verfolgen die weltweite Friday for Future-Bewegung, überdenken ihre Ernährung und Ferienträume und vermeiden Plastikabfall in ihrem Alltag. Für ihre erste Arbeit im Radio war das Thema demnach schnell gefunden: Wo stehen wir im Klimaschutz?

I do not desire, I am moved

Im TANK ist eine Ausstellung der italienischen Künstlerin Elena Mazzi zu sehen, die den Verbindungen zwischen Mensch, Natur und Kultur auf eindrückliche Weise nachgeht. Mit Videoinstallationen, aber auch Skulpturen und Fotografien setzt Mazzi Landschaften und ihre Geschichten um und schafft dabei, was bereits im Titel der Ausstellung steckt: Sie bewegt.

Grau, grässlich & omnipräsent

Wie schweizerisch ist der Beton? Eine kulturelle Rückschau im Schweizerischen Architekturmuseum beleuchtet ein Baumaterial, das nach Wasser das meistgebrauchteste weltweit ist.

"Wir machen nicht mit beim Black Friday"

Die Welt ist heute auf Schnäppchenjagd. Mit Riesenrabatten verleiten Geschäfte die Kund:innen dazu das zu kaufen, was sie eigentlich gar nicht brauchen. Black Friday ist ein Problem, finden einige Unternehmen und machen bei diesen Rabattschlachten nicht mit.

Weisst du, was grad in deinem Kühlschrank rumsteht?

Jährlich landet rund ein Drittel der Lebensmittel nicht etwa auf dem Teller, sondern im Abfall. Das schadet dem Portmonnaie und vor allem auch: dem Klima! Im Workshop Essen ohne Food Waste könnt ihr euch Tipps abholen, dies zu vermeiden.

Die verzaubernde Schneedecke die unsere Stadt glänzend weiss bedeckt

Den Winter verbinden wir oft mit Schnee. Die einen lieben ihn, die anderen wiederum hassen ihn. Doch dem Schnee ist das egal. Er kommt wann er will und bliebt so lange wie er will. Das Museum der Kulturen hat dem Schnee eine Ausstellung gewidmet.

Der Amazonas als kollektives Beziehungsfeld

Die Schweizer Videokünstlerin Ursula Biemann stellt im Rahmen von Culturescapes zwei ihrer filmischen Werke im Stadtkino vor. In Forest Law (2014) und Forest Mind (2021) ermöglicht sie uns eine neue Sichtweise auf das Leben im Amazonas.

©zoobasel

Pinguine im Anmarsch

Die Königspinguine dürfen wieder ihren bekannten Spaziergang machen. Nachdem die Tiere den ganzen Sommer drinnen waren, können sich die Besucher:innen und die Pinguine selbst auf ein täglichen Spaziergang durch den Zolli freuen. Stolz laufen die Wassertiere und präsentieren sich den Besucher:innen. Den Spaziergang kannst du jeden Tag um 11:00 Uhr erleben.

 ©Zoo Basel

Affenadoption im Zolli Basel

Wie ein Schimpansen Weibchen, Mutter von dem jungen Ihre Schwester geworden ist und kurze Zeit später selbst ein Junges bekommen hat kannst du im Zoo Basel sehen. Man kann aussergewöhnliche Geschichten über Adoptionen bei Tieren erfahren.

Netto null erst 10 Jahre später

Die Basler Regierung stellte heute Morgen ihren Gegenvorschlag zur "Klimagerechtigkeitsinitiative" vor. Das Ziel Netto null im Jahr 2030 sei unrealistisch, sagt Regierungsrat Kaspar Sutter. Die Regierung peilt das Netto null Ziel nun für 2040 an.

Wie nachhaltig sind wir?

Heute startet das Nachhaltigkeitsfestival "Ziel Zukunft Biennale" mit verschiedenen Angeboten zum Thema Arbeiten-Wohnen-Leben. Das Festival soll den Besuchern mit verschiedenen Parcours und Workshops rund um Basel und des grenznahen Deutschlands vermitteln, wie ein nachhaltiges Leben gestaltet wird.

umwelt open air 2021

Filme und Gespräche über das blaue Gold unserer Erde

Auch diesen Sommer führt das solarbetriebene Umweltkino des Vereins Nomatark in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilsekretariat Basel-West die Filmreihe „Filme und Gespräche über die Welt von Morgen“ durch. Gezeigt werden bei der diesjährigen Ausführung des Open Airs Filme und Dokumentationen, die mit dem Thema Wasser in Verbindung stehen.

Links zur Julisendung

Wie immer, hier alle in der Sendung erwähnten und versprochenen Links

Eine Installation fürs Klima

In der Mitte des Freilagerplatzes steht neuerdings ein Gebilde aus Baustangen, Holz und Initiativbanner. Es ist das Projekt Wechsel.Wirkung, welches sich ganz dem Thema Klima verschreibt. 

Bild: Wer wir waren

Was wird man in 100 Jahren von uns denken?

Was werden zukünftige Generationen über uns denken? Der Dokumentarfilm "Wer wir waren" sucht Antworten auf diese Frage und begleitet dafür Menschen an spezielle und faszinierende Orte.

Bild: Zoo Basel

Nachwuchs im Zoo Basel

Zwischen dem 24. Mai und dem 29. Juni sind im Zoo Basel neun Totenkopfäffchen zur Welt gekommen, so viele, wie seit 35 Jahren nicht. Nachdem eines davon überraschend verstarb, sind es jetzt acht Jungtiere.

Was passiert mit der freiwilligen Flugticketabgabe?

"Der beste Flug ist derjenige, gegen den man sich entscheidet", sagt Kai Landwehr, Mediensprecher von myclimate. Kommt man aber nicht um einen Flug herum, so ist die CO2-Kompensation ein guter Weg, das schlechte Gewissen etwas aufzulockern. Was passiert aber mit diesem Geld? Kann das den "Schaden", welcher ein Flug verursacht, wiedergutmachen?

Open House Basel 21 - ein Blick zurück auf den Sarasinpark

Wo vor rund 300 Jahren nur einzelne Familien des Basler Grossbürgertums ihre Sommermonate verbrachten, steht der Park heute uns allen offen. Bauwerke und Pflanzen geben Aufschluss über die Geschichte des Sarasinparks.

Twitter @seaspiracy

Seaspiracy: True or false?

Die Netlix Dokumentation "Seaspiracy" ist im März erschienen. Sofort landete sie auf den Top 10. Ziemlich schnell wurde der Film aber kritisiert. Das Problem: Der Film beinhalte falsche Informationen. Wir haben einen Fakten Check durchgeführt. 

Bild: Strike for Future

Marschieren für klimagerechte Politik!

Farbige Plakate, rufende Jugendliche und vielleicht eine Chance für die Zukunft. Das Klimabündnis Basel ruft morgen ein weiteres mal zum Streik auf. Die Anforderung ist klar: Klimagerechtigkeit.   

Vier mal mehr Menschen im Wald

Am 21. März war der internationale Tag des Waldes. Zu Ehren von diesem Tag organisierte das «Amt für Wald beider Basel» einen Waldspaziergang. Dieser wurde unter anderem dazu genutzt, über ein aktuelles Phänomen aufzuklären, das mit der Coronakrise zusammenhängt.

© Klimastreik und Klimabewegung Basel

Über 100 Ideen - Klimajugend fordert Massnahmen

Zwei Jahre ist es her, seit der Klimastreik und die Klimabewegung Basel das erste Mal auf die Strassen gingen. Zwei Jahre, seit Basel als erste Schweizer Stadt den Klimanotstand ausgerufen hat. Und nun sollen endlich konkrete Massnahmen folgen, finden die Klimaaktivist*innen. Deswegen haben sie gestern dem Grossen Rat und den Parteipräsidenten eine Liste mit Ideen für ein klimagerechtes Basel übergeben.

Wie die Digitalisierung unseren ökologischen Fussabdruck beeinflusst

Homeoffice, geschlossene Läden, Online-Unterricht. Das Leben spielt sich momentan hauptsächlich digital ab. Wie wirkt sich das auf unseren ökologischen Fussabdruck aus? Wir haben mit Mathis Wackernagell dem Miterfinder vom ökologischen Fussabdruck und Präsident des Global Footprint Network, gesprochen.

Die grösste alpine Solaranlage der Schweiz

Axpo und IWB realisieren gemeinsam die grösste alpine Solaranlage der Schweiz. Die Partner werden das Projekt im Sommer an der Muttsee-Staumauer im Kanton Glarus installieren und in Betrieb nehmen. Denner wird den produzierten Solarstrom während 20 Jahren abnehmen.

Willkommen im Zeitalter des Menschen

Wie schwerwiegend ist der menschliche Einfluss auf unseren Planeten? Mit der neuen Ausstellung Erde am Limit wirft das Naturhistorische Museum einen Blick auf das Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen.

logo_stadtrand

Die Sendung im Oktober

Wir bringen euch den Dreck ins Haus!
In diesem Monat haben wir uns mit Müll, Güsel, Abfall und all seinen Formen, Ausprägungen, Bedeutungen und Politiken auseinandergesetzt. Wir nehmen euch gerne mit auf eine "Tour de Dreck" durch Basel. In einem Beitrag widmen wir uns der Diskussion um Unterflurcontainer in Basel und nehmen an einer WG-Sitzung teil, welche einmal wieder ihr "Ämtli-Plan" überdenkt. 

Bau und Kulturtage 2020

In und um Allschwil finden vom Samstag 12. bis Sonntag 20. September die Bau und Kulturtage 2020 statt. Das Theme dieses Festivals ist die Nachhaltigkeit. Hier geht's zum Programm von dieser Woche.

Ein Weiher zur Entlastung der Birs

Im Gebiet der Reinacher Heide wurde ein Weiher angelegt. Auf dem ehemaligen Gebiet der Kläranlage ARA Birs wartet ein Wasserbecken mit Schilfumrandung auf. Durchs Wasser waten ist genauso möglich, wie dass Pflanzen und Tiere im geschützen, hinteren Bereich des Weihers ungestört quacken und leben können. Frösche, Schlangen und sogar der Biber werden beim Weiher erwartet.

Gürtelvari und Artenschutz im Zoo Basel

Die Vari-Familie im Basler Zoo hat Nachwuchs erhalten. In der Natur sind sie laut dem IUCN (International Union for Conservation of Nature) vor dem Aussterben bedroht.

Filme und Gespräche über die Welt von morgen

Das Solarbetriebene Umweltkino widmet sich dieses Jahr dem Thema Boden. Mit Filmen und Gesprächen mit Umweltvorbildern, wird das Thema an 6 Abenden von verschiedenen Seiten beleuchtet. Vom Boden als Lebensgrundlage zum Boden als Fläche. Heute ist der erste Abend mit dem Film Unser Boden, unser Erbe und dem Umweltvorbild David Jucker von Stadtpilze.

Umweltschutz poetisch vermitteln

Im Roten Kosar bei der Landestelle ist eine Ausstellung zum Thema Stadtbäume zu sehen. Die Ausstellung Plan B. Bäume als Partner für eine klimafreundlichen urbane Zukunft zeigt Werke von 12 Künstler*innen. Julia Sommerfeld, Initiatorin der Ausstellung und Gründerin der Zentrale für Umweltausstellungen, ist es Ziel und Anliegen, Umweltschutz sinnlich statt kopflastig zu vermitteln.

Wal in der Arktis

Alle Links zur Arktis-Sendung von Stadtrand

Wer sich nach dieser musikalischen Entdeckungsreise in die Arktis nach mehr Musik sehnt oder die Künstler*innen und ihre Musik weiterverfolgen möchte, wird mit den untenstehenden Links fündig!

Smart Climate Plug and Sense

200 Klimasensoren in der Region Basel. Das ist das Ziel von Smart Regio Basel im Pilotprojekt Smart Climate Plug and Sense. Die Klimasensoren sollen ganz lokal Daten wie Temperatur, Niederschlag aber auch Luftverschmutzung messen. Die Daten der einzelnen Sensoren können hier nachgeschaut werden. Marcello Capitelli hat mit Elias Schäfer, Geschäftsleiter von Smart Regio Basel über dieses Projekt gesprochen.

Basler Gewebeverband bringt Initiativen vors Volk

Die Basler Stimmbevölkerung stimmt am 9. Februar über zwei kantonale Vorlagen ab.

 

die dunkle Seite der Globalisierung

Wer sich dazu entscheidet die Ausstellung "Circular Flow" im Kunstmuseum Gegenwart zu besuchen, der braucht vor allem eines im Gepäck: viel Zeit. In über 10 Räumen geht die Ausstellung der Frage nach, wie es im Laufe der Jahrhunderte zu einer so enormen Ungleichheit auf unserem Planeten kommen konnte. Alte Kunstwerke aus der Sammlung des Museums werden mit neuen Arbeiten von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern kombiniert und ergänzt.

©S AM

Viel mehr als Architektur

Ein grosser Teil des Berufs einer Architektin oder eines Architekten ist das Planen von Bauten. Wer diesen Beruf gelernt hat, ist jedoch noch zu viel mehr fähig. So zum Beispiel gibt es Architektinnen und Architekten, die mit ihrem Handwerk Mordfälle aufklären können.
Die Ausstellung "Unterm Radar" im Schweizerischen Architekturmuseum präsentiert Forschungsarbeiten zur dieser "investigativen" Art der Architektur.

 

©-Yongqing-Bao

Die Natur, wie man sie sonst nicht zu Gesicht kriegt

Seit gestern ist im Naturhistorischen Museum die Sonderausstellung Wildlife Photographer of the Year zu sehen. Den Titel erhalten hat Yongqing Bao mit seinem Bild "Der Moment" (Beitragsbild). Was genau die Geschichte hinter dem Bild ist, und was dich sonst noch in der Ausstellung erwartet, hörst du im Kulturtipp.

Ein überarbeitetes Gesetz sorgt in Basel für Diskussionen

Wer im öffentlichen Raum mit einem Lautsprecher Musik hören will, brauchte bisher eine Bewilligung. Das soll sich mit der Totalrevision des Übertretungsstrafgesetzes ändern. Wer künftig im Park oder am Rheinbord Musik aus Boxen abspielt, braucht dafür keine Bewilligung mehr. Das sorgt in Basel für Diskussionsstoff. Am 24. November stimmt die Basler Stimmbevölkerung über das revidierte Übertretungsstrafgesetz ab.   

Weichen der Zukunft

Inmitten der stillgelegten Gleisanlagen auf dem südlichen Dreispitz sind derzeit fast zwanzig dunkelgrüne Briefkästen, verschlossen mit Vorhängeschlösser. Darin befinden sich Fragen. Je nach Antwort läufst einem Gleis entlang. Am Schluss bekommst das Ergebnis aus einem Endkasten. Da erfährst du, wie die Welt in 30 Jahren aussieht, wenn du so lebst wie in deinen Antworten.  Hier kannst du dich anmelden.

Stadtrand Logo

Stadtrand-Sendung Oktober

Im Zentrum steht der Klimaprotest und die weltweiten Protest-Bewegungen!
Mit Eindrücken von der KlimaDemo Ende September 2019 in Bundesbern und einem Interview mit der Aktivistin Nicole Gisler - und natürlich jeder Menge schöner atmosphärischer Musik zum Sendungs-Thema!

Die Waldtage in Rünenberg sind eröffnet!

Die Waldtage finden diese Jahr vom 19. - 22. September in Rünenberg statt. Das Highlight der Waldtage ist ein ca. 3 km langer Rundgang mit über 30 verschiedenen Posten. Geleitet durch das Oberthema "Ressource Holz" erhaltet man interessante und lernreiche Einblicke in verschieden Waldarbeiten und Themen. 

Aktivist, Staatsfeind und Vorbild Bruno Manser

Zu Lebzeiten war Bruno Manser der wohl berühmteste Umweltaktivist der Schweiz. Auch noch heute, fast 20 Jahre nach seinem Verschwinden ist Bruno Manser noch eine berühmte Persönlichkeit und ein Vorbild. Auch sein Aktivismus ist unvergessen.

Varis im Basler Zolli

Bellen, schreien, heulen - Eine neue Gruppe Varis ist in den Basler Zolli eingezogen. Die quirlige fünfköpfige Schar besteht aus zwei jungen Männchen, einem Weibchen und den Eltern der drei. Die vom Aussterben bedrohten Schwarzweissen Varis gehören zu den Lemuren, einer Primatengruppe, die nur auf Madagaskar vorkommt. Im Basler Zoo haben sie ihren Platz auf einer Insel neben dem Elefantegehege.

Vom Dino zum Minigolf

Der Park im Grünen, besser bekannt als Grün 80, ist eine Mischung zwischen Familienort und Erholungszone. Auf der einen Seite warten Restaurant, Spielplatz und Minigolf, auf der anderen Natur, Tiere und Ruhe.

Bild: Pro Natura Basel

Trockenwiese oder Hafenbecken?

Das Projekt Gateway Basel Nord möchte Schiene, Strasse und Rhein miteinander verknüpfen. Das Areal, welches bebaut werden soll, enthält aber naturgeschützte Trockenwiesen. Wir haben mit Verwaltungsratsmitglied der Gateway Basel Nord AG Raven Schäfer und Pro Natura Basel Präsident Oliver Balmer geredet.

Was bedeutet dir der Rhein? Eine Flussmeditation

Der für die Stadt Basel so bedeutsame Fluss ist rund 70'000 Jahre alt und dennoch im steten Wandel. Was den Rhein für einige Menschen so besonders macht, hört ihr in diesem, eher meditativen Kulturtipp.

Die Novartis geht - der Müll bleibt

Wie ein Kind, das im Zimmer am spielen ist und zum Essen gerufen wird und die Spielsachen liegen lässt, verlässt die Novartis das Klybeck. Über Jahrzente hat die Novartis dort mit Chemie hantiert. Die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz berichten jetzt über die Probleme, die bleiben. Hier geht es zur XPlus-Sendung über die neuen Käufer des Areals

Klimacamp 2019

Vom 2. bis 11. Juli findet in Basel das Klimacamp 2019 statt. Es soll ein Ort des Zusammenseins entstehen. Marcello Capitelli hat mit Frida Kohlmann gesprochen.

Biennale in Basel

Von Juni bis September findet in Basel die Ziel Zukunft Biennale statt. Dabei steht das Thema Nachhaltigkeit im Zentrum. Auf dem Programm findest du Vernissagen, Shows, Ausstellungen etc. Somit wird die Nachhaltigkeit mit Mode, Kunst, Musik, Food und vielen witeren Bereichen kombiniert.  Das Programm findest du hier.

©Pura Clothing

Ein Bikini aus PET-Flaschen

Morgen startet die 10. Ausgabe der internationalen Designmesse Blickfang. Rund 150 Desigerinnen und Designer zeigen dir dabei ihre Kreationen. Eine Designerin, die dieses Jahr an der Blickfang dabei ist, ist Sara Zbinden. Sie ist die Frau hinter der Brand Pura Clothing. Was du bei ihr findest? Bademode und Yogakleider, die aus PET-Flaschen oder Fischernetzen hergestellt sind.

Über eine Generation, die nicht mehr schweigen will

Sie sind jung. Sie sind laut und es reicht ihnen: Basler Jugendliche gehen zum zweiten Mal auf die Strasse, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren.