News

Artikel zum Stichwort "Kunst"

  Filter verwerfen

Nicht mehr ganz so blanko!

Seit rund einem Monat haben sich Kunst, Werke, Klänge und Gerüche im neuen Ausstellungsraum Klingental ausgebreitet. Heute Abend um 18Uhr endet zwar die Ausstellungsperformance "Blanko", doch eigentlich fängt jetzt erst alles wieder an.

Kunsttage Basel und Radio X Art Week

Heute starten die Kunsttage Basel. Bei diesem neuen Kunstausstellungsprojekt wirken Museen, Galerien wie auch Offspaces gleichermassen mit. Radio X begleitet die Kunsttage Basel von heute bis Samstag live aus dem Schaulager. 

Let's play in der Shedhalle

Let's Play ist eine interdisziplinäre Ausstellung, in welcher ausprobieren, forschen und im Kollektiv vor Ort arbeiten im Zentrum steht. An der Ausstellung nehmen 18 Kunstschaffende teil, die wärend 10 Tagen experimentieren, was sie am Wochenende in der Shedhalle zeigen: Let's Play - Performances, Musikskulpturen, Theater oder Malerei. Aber auch: Sockendisco, Orakel, langsamer Tanz und Nester aus Pflanzen.  Programm hier!

Ein Klavier mit zwei Gesichtern und mehr, im Kunsthaus Baselland

Ist es entzweigebrochen oder neu verbunden? Die Künstlerin Thu Van Tran wie auch der Künstler Sharif Waked gehen in zwei neuen Einzelausstellungen der Frage nach: Wie reagieren wir auf die Geschichten des Lebens?

Die Caribbean Art Initiative auf Radio X

One Month After Being Known In That Island - Zeitgenössische Kunst aus der Karibik, mit diesem Thema hat die Kulturstiftung Basel H. Geiger|KBH.G kürzlich ihren Ausstellungs- und Kulturraum an der Spitalstrasse 18 in Basel eröffnet. Radio X begleitet diese Ausstellung live aus dem Kunstraum, von 17- 19 Uhr.

HGK Next Generations 2020 - Ausstellung und Interviews

Mit der diesjährigen Diplomausstellung zeigt die Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Auseinandersetzungen der aktuellen Absolvent*innen mit drängenden Fragen der Zeit – aus der Perspektive von Kunst, Design und deren Vermittlung.

Ein Fenster ins Jetzt - 40 Jahre Kunstmuseum Basel | Gegenwart

Vor 40 Jahren wurde im St Alban-Tal das Museum für Gegenwartskunst eröffnet. Es war das erste seiner Art in Europa und begründet sich bis heute auf dem Stock der öffentlichen Kunstsammlung sowie der Sammlung der Emanuel-Hoffmann Stiftung. Ihr hört Stimmen der Stiftung, der Kuratoren und der Öffentlichkeit.

Taro Izumi. ex

Der japanische Künstler Taro Izumi schafft in der neuen Ausstellung im Tinguely ein Universum von Skulpturen, Videokunst, Installationen und Performance, und stellt dabei Existenz und Abwesenheit ins Zentrum.

Ist das noch echt? Roboter und echte Gefühle im HEK

Was ist noch echt, wenn unsere Gefühle von alghorytmischen Systemen ausgelöst werden. Emotionen machen den Menschen zu etwas besonderem. Wir fühlen, also sind wir keine Maschinen. Doch was grenzt uns noch von Maschinen ab, wenn diese Gefühle auslösen und messen können und anhand einer Musererkennung den menschen überzeugend empathisch reagieren. Die 20 Werke in der Ausstellung Real Feelings im Haus der elektronischen Künste geht diesen Fragen nach.

Eine Nacht im Zeichen der Kultur

Bereits zum neunten mal findet die OSLO NIGHT statt. Eine Nacht rund um die Oslo-Strasse und den Freilagerplatz auf dem Dreispitzareal. Gleich 14 Institutionen sind mit dabei und bieten so Einiges für das Kulturherz.

Kunst aus der Karibik in Basel

Ab sofort kann man im neuen Kunstraum der Kulturstiftung Basel H. Geiger einen Ausschnitt der kulturellen und künstlerischen Vielfalt aus dem karibischen Raum entdecken. Die Ausstellung kam in Zusammenarbeit mit der Organisation Caribbean Art Initiative zustande, die sich zum Ziel gesetzt hat, karibische Künstler*innen im Ausland bekannt zu machen.  

Die Performance fand in Berlin grossen Anklang ©LIGNA

"Zerstreuung überall" am Theaterfestival Basel

Zur heutigen Eröffnung des Theaterfestivals findet die Publikumsperformance "Zerstreuung überall" auf der Kaserne statt. Das Künsterkollektiv LIGNA lud zwölf Performerinnen und Performer unter anderem aus Mosambik, Israel, Brasilien, USA, England und dem Iran ein, Choreografie-Anweisungen an das Publikum zu geben. Radio X strahlt in Echtzeit das Radioballett aus, am Mittwoch, den 26. August von 18 bis 19 Uhr.  

Wer braucht schon ein Atelier? Kunstschaffende zeigen ihre Diplomarbeiten

In der aktuellen Ausstellung Life Love Justice, zeigen Abgänger des Institut Kunst der HGK ihre Abschlussarbeiten im Kunsthaus Baselland. Es sind Werke, entstanden im Ausnahmezustand.

Wie viel Ewigkeit verdient ein Künstlerleben?

Der Verein Ark Basel will das Schaffen bedeutender regionaler Künstler*Innen vor dem Vergessen bewahren. Den Anfang machen sie mit einer Vernissage mit den Werken Agat Schaltenbrands, heute ab 18Uhr in der Zentrale Pratteln.

Umweltschutz poetisch vermitteln

Im Roten Kosar bei der Landestelle ist eine Ausstellung zum Thema Stadtbäume zu sehen. Die Ausstellung Plan B. Bäume als Partner für eine klimafreundlichen urbane Zukunft zeigt Werke von 12 Künstler*innen. Julia Sommerfeld, Initiatorin der Ausstellung und Gründerin der Zentrale für Umweltausstellungen, ist es Ziel und Anliegen, Umweltschutz sinnlich statt kopflastig zu vermitteln.

Wenn Basel zur Bühne wird...

Das Theaterfestival Basel vom 26. August bis 6. September 2020 wird wieder die ganze Stadt Basel und Umgebung zum Spielort machen. 17 Produktionen aus 13 verschiedenen Ländern sind eingeladen, sie zeigen einen Querschnitt zeitgenössischen Tanz- und Theaterschaffens. 

Seit gestern ist das Programm bekannt.

Kunst und Nationalsozialismus

Darf man Kunst aus der Nazizeit, oder Kunst, welche im Auftrag von Nazis entstanden ist, ausstellen? Oder soll man die abhängen? "Kunst und Nationalsozialismus" heisst die neue Ausstellung im Dreiländermuseum in Lörrach. Der Museumsleiter Markus Moehring hat Radio X Redaktor Marcello Capitelli durch diese Ausstellung geführt.

Theater zum Mord in 4057

Der Fimregisseur und Velokurier Armin Biehler schrieb ein Theaterstück zum Mord am Obdachlosen georg C. Dieser wurde am 20.12.2017 von einem paranoid-shyzophrenen Täter erstochen, da Georg C. sich nicht zu dessen Gott bekehren liess. Armin Biehler war ein Bekannter des Ermordeten. Er liess sich von den Hintergründen des Mordes und der Lebensgeschichte von Georg C. zum Schreiben eines Theatertextes inspirieren.

Die Ruth und Peter Herzog Sammlung im Museum und Online

Vor wenigen Wochen wurde im Kunstmuseum Basel eine Ausstellung zur Sammlung von Ruth und Peter Herzog eröffnet. Gleichzeitig wurde auch die Online-Plattform zur bedeutenden Fotosammlung gelaunched. Die 600'000-Bilder umfassende Sammlung befindet sich im Jacques Herzog und Pierre Demeuron Kabinett auf dem Dreispitz.

Das Gässli Film Festival 2020

Das Gässli Filmfestival findet in diesem Jahr bereits zum 12. Mal statt. Trotz Corona zieht das Schweizer Kurzfilmfestival mit internationalem Flair in Basel ein und zdas Publikum ins lauschige Gerbergässlein. Vom 24. - 30. August 2020 werden sieben Preisen in verschiedenen Kategorien verliehen, die Nachwuchsförderung steht dabei im Fordergrund.

X_art: Kunstschulen als Ausbildungsstätte

Kunstschulen sind magische Orte der Schöpfung wo die Welt auf den Kopf gestellt wird! Soweit das Klischee. Was wirklich in solchen Institutionen passiert und wie Studierende dort Skills fürs Leben lernen, darüber diskutieren wir in dieser Ausgabe von X_art.

Fotosammlung Ruth und Peter Herzog im Kunstmuseum

Das Kunstmuseum Basel zeigt in seinem Neubau einen Auszug aus der Foto-Sammlung Ruth und Peter Herzog. Die Ausstellung The Incredible World of Photography mit rund 400 Werken hat einen grossen historischen Wert. Die Kooperation mit dem Jacques Herzog und Pierre De Meuron Kabinett soll nachhaltig weitergeführt werden. 

Runde Kugeln, Eckige Quadrate und eine konkrete Haltung

Was ist der mathematische Anspruch der Kunst? Das Rappazmuseum bringt in der aktuellen Ausstellung ARTconcret 33 Kunstschaffende unter einem Thema zusammen; der Konkreten Kunst.

Punks in die Oper? Das schreibt sich die Kulturförderung auf den Zettel

"Weltkulturstadt im Taschenformat"! Am Montag hat der Kanton das neue, 80 seitige Kulturleitbild für die nächsten fünf Jahre verabschiedet. Das Kulturleitbild 2020-2025 soll festlegen, in welche Richtung es kulturpolitisch gehen soll.