News

Artikel zum Stichwort "Literatur"

  Filter verwerfen

Heute startet der alternative Adventskalender, im Keck

Das DIY-Spektrum der Baslerischen Kulturlandschaft wird weihnachtlich abgefeiert! Was sich hinter den jeweiligen 'Türchen' verbirgt, enthüllt sich jeweils um 19 Uhr. Ob Kunst, Deko oder DJ's - jeweils ab 19 Uhr im Keck Kiosk auf dem Kasernenareal.

"Bei Frauen geht es oft um die Person"

Literatur von Frauen: seltener verlegt, seltener ausgezeichnet, von Medien anders besprochen. Der Verlag sechsundzwanzig will dem entgegenwirken und setzt einen wichtigen Baustein für Gleichberechtigung und Diversität im Literaturbetrieb. Dabei fing alles mit einem Buch an, das vergriffen war.

Alle Interviews von der BuchBasel zum Nachhören

Dieses Wochenende verwandelte das internationale Literaturfestival BuchBasel die Stadt am Rhein in ein vibrierendes Paradies für alle Bücherfans. Und mitten drin dein Lieblingssender Radio X. Wir haben unser Studio in die Klara verlegt, mit Autor:innen geredet, dir den Duft eines frisch geöffneten Buchs über den Sender gebracht, mit DJs für Festivalstimmung gesorgt und EXKLUSIV (muss man betonen) die Verleihung des Schweizer Buchpreises 2021 übertragen. 

Von Elefantenspaziergängen und neuen Flusskraftwerken

Mit dem neuen Buch 365 Tage Basel wird ein auf das Jahr gelegter Querschnitt aus Basler Stadtbüchern präsentiert. Erschienen im Christoph Merian Verlag.

Alter Ego passend für die Autorin der Kurzgeschichte ©Janina Labhardt

6. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von anonymer Autorin

Barfuss stapfen wir heute in der Kurzgeschichte einer anonymen Autorin durch ein violettes Lavendelfeld. Die Hauptfigur lässt in einen innerem Monolog Revue passieren, was die vielen Therapeut:innen und Freund:innen zu ihrer psychischen Erkrankung sagten.

Kurzgeschichten-Autor Richard Brown ©Susan Brownfield

5. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von Richard Brown

Von Richard Brown stammt die heutige Kurzgeschichte, die Radio X-Redaktor Paul von Rosen vorliest. Sie nimmt uns mit auf eine hochsommerliche Erfrischung im Rhein. Der Autor macht sich Gedanken über seine ursprüngliche Heimat und seine Wahlheimat Basel. Gibt es einen Ort dazwischen?

Das Meer als Gefahr für die Hauptfigur in der heutigen Kurzgeschichte ©Janina Labhardt

4. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von einer anonymen Autorin

In der heutigen Geschichten-Folge im Rahmen der Aktionstage Psychische Gesundheit hören wir eine Autorin, die sehr anschaulich in der Ich-Perspektive aufzeigt, welche psychischen Abgründe sich ihr unvorhergesehen und ungehindert auftun in alltägliche Situationen.

Eins Sieben Drei auf Radio X

Wir sind bereits total aufgeregt: In gut einem Monat verlegt Radio X endlich wieder das Studio in die Klara und widmet sich zwei Tage lang den geschriebenen Worten. Das Festival BuchBasel ladet ein, neue Bücher, Autor:innen und ihre Gedanken zu ihren Werken näher kennenzulernen. Weil es bis dahin aber noch eine Weile dauert, verkürzen wir dir die Zeit und strahlen ab heute den Literaturpodcast Eins Sieben Drei von Marion Regenscheit, Lucien Haug und Christoph Keller auf Radio X aus. 

Kurzgeschichten-Autorin Lorena Christ ©Oljver-Behounek

3. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von Lorena Christ

Die Autorin Lorena Christ verfasste die Kurzgeschichte "Zwischen zwei Welten", die unser Radio X-Redaktor Paul von Rosen vorliest.  Es handelt sich um das beklemmende Gefühl und die erwachenden Erinnerungen, wenn die Hauptfigur der Geschichte zum Feuerwerk am 1. August eingeladen wird. Was soll sie den ahnungslosen Freund:innen sagen, wenn sie die Knallerei im Park und am Rhein meidet?

Der Autor der Kurzgeschichte Gioi Geniale ©Janina Labhardt

2. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von Gioi Geniale

Bevor wir die Kurzgeschichte im Rahmen des Schreibwettbewerbs der Aktionstage Psychische Gesundheit 2021 präsentieren, eine kurze Triggerwarnung: Es handelt sich um sexuellen Missbrauch. Wer das Thema meidet, soll sich den Text von Gioi Geniale nicht anhören.  

Die Autorin der Kurzgeschichte Sarah Egli ©Janina Labhardt

1. Aktionstag Psychische Gesundheit: Kurzgeschichte von Sarah Egli

Als Auftakt der diesjährigen Aktionstage präsentiert die Autorin Sarah Egli ihren Text, den sie im Schreibwettbewerb eingereicht hat. Dieser wurde von der Jury ausgewählt, weil sie anschaulich die Gefühle vermittelt, wie sich die Ich-Figur ohne Reizfilter im Alltag zurecht findet. Die bildgewaltigen Schilderungen untermalt Sarah Egli mit Geräuschen, Klängen, Seufzen u.v.m. Die Gummistiefel im Moor schmatzen, der Specht klopft unüberhörbar und der Mücke spürt man förmlich am Hals stechen...  

Die Jurorinnen des Schreibwettbewerbs Franziska Rabenschlag (l.) und Freija Geniale ©Freija Geniale

Kurzgeschichten über Heimweh und Fernweh

Im Rahmen der Aktionstage Psychische Gesundheit, die vom 24. Oktober bis zum 3. November 2021 stattfinden, gab es im Vorfeld eine Mitmach-Aktion: Ein Schreibwettbewerb mit Kurzgeschichten über Fern- und Heimweh. Die Jury wählte sechs Texte aus. Die Autor:innen präsentieren ihre Werke selbst bzw. lassen sie wegen gewünschter Anonymität vorlesen.

Das Buch S isch Mäss von Daniel und Domo Löw ©Janina Labhardt

Buchtipp zum Start der Basler Herbstmesse

Noch fünf Mal schlafen, dann ist es soweit: Das Mässglöggli läutet! Dann dampft der Maroni-Stand, das Riesenrad dreht, die Geisterbahn gruselt, Magenbrote und Biberli werden über die Verkaufsstände gereicht.

'Herbst im St. Alban' zeigt einen Innenhof, in dem Picknicktisch und Baum stehen. Alles ist mit den gelben Blättern des Baums bedeckt.

Wie starten in den Herbst! Stadtrand im September

Den Herbst läuten wir ein mit: vielen Konzerttipps, einem Text von Rea Grünefelder und einem Beitrag zu Zwischennutzungen leerstehender Gelände.

Reva Deshpande mit dem Buch 50 sensationelle Frauen ©Reva Deshpande

Buchtipp: Literatur über, von und (nicht nur) für Frauen*

Reva Deshpande, unsere 13-jährige Kinderredaktorin, liebt Bücher, speziell über Frauen*. Das Buch "50 sensationelle Frauen", das im Bergli-Verlag erschienen ist, hat ihr gefallen: 50 historische und zeitgenössische Biografien von herausragenden Frauen*, die Reva beeindrucken. Bei der Illustratorin und einer der Autorinnen* hat sie nach den Hintergründen nachgefragt.

Sommerliteratur: Als Jesus in die Puszta kam

Ludwig Neustätter ist einigermassen überrascht, als eine ungarische Sekte in ihm den wiederauferstandenen Jesus zu erkennen meint. Der Autor Gábor Fónyad verknüpft in seinem Roman die absurde Handlung um den unfreiwilligen Messias mit einer Analyse der Verbindungslinien zwischen Verschwörungstheorien, Nationalismus, Antisemitismus und Fake News.

Radio X live vom JKF 2021

Believe it or not: heute startet das Jugendkulturfestival! Auf 9 Bühnen entlädt sich geballte Jugendkultur in rund 100 Darbietungen. Auch wir senden live von der Padelhalle und dem Sommercasino. Unseren Sendeplan findet ihr hier.

©Posy Simmonds, 2021

Posy Simmonds: Feminismus in Cartoons

Seit über 50 Jahren zeichnet sie bereits Comicstrips und Cartoons für «The Guardian», sie hat erfolgreiche Kinderbücher veröffentlicht und wurde bereits zwei Mal als beste britische Karikaturistin gewürdigt: Posy Simmonds. Das Cartoonmuseum Basel widmet ihr nun eine Retrospektive.

Das babylonische Gackern als Gesellschaftsform

In einem neuen Werk versucht Konzeptkünstlerin Sandra Knecht anhand von verschiedenen Geflügelarten herauszufinden, wie divers eine Gesellschaft sein darf, bevor diese auseinanderbricht. Zu sehen in Babel, ab heute im Hofgut Mapprach in Zeglingen/BL.

Sommerliteratur: Am Ende bleiben die Zedern

Detektivgeschichte, Liebesroman, Coming-of-age-story - Pierre Jarawans Debutroman ist vieles, aber vor allem auch eine Erzählung über den Libanon und postmigrantische Identitätssuche.       

Sommerliteratur: Die Marschallin

Zwischen den politischen Kämpfen und Umbrüchen im Italien und Jugoslawien des 20. Jahrhunderts und einem alten Familiengeheimnis zieht Zora del Buono in diesem Roman einen beeindruckenden Spannungsbogen.

Start der Solothurner Literaturtage

Literatur ist mehr als die Bücher im Regal oder auf dem E-Book. Einmal jährlich kommen für die Solothurner Literaturtage die Menschen hinter den Sätzen zusammen, es gibt Lesungen in verschiedenen Sprachen, Diskussionen und Workshops zu erleben. Nicht nur die Autor:innen, sondern auch Übersetzer:innen, Literaturkritiker:innen und andere Berufsgruppen der Branche  

 

 

Black Lives Matter-Bewegung in Basel

Living Library in der Zeit gegen Rassismus

Der Aktivist Manu hat in der "Zeit gegen Rassismus" beschlossen, eine Living Library - also eine erzählende Bibliothek - als Audio zu produzieren. Dazu hat er zwei Frauen das Wort gegeben, die als Direktbetroffene berichten. Mit einer berührenden Ehrlichkeit und Offenheit schildern Leisy und Neisha von ihren Alltagserfahrungen und gewähren einen erstaunlich intimen Blick in ihr Leben.

Ein Hoch auf uns Millennials

Wir Millennials haben es echt nicht einfach. Da denken wir, wir seien immer noch jung und cool, weil wir's mit TikTok endlich hinbekommen haben, und merken dort: Die gesamte Gen Z lacht uns für unsere Skinny Jeans und Seitenscheitel aus. Und wenn das alleine nicht traumatisierend genug wäre, wird nun auch noch aus den eigenen Reihen gegen uns geschossen: Die Satirikerin und Autorin Sophie Passmann rechnet in ihrem Buch "Komplett Gänsehaut" schonungslos mit Millenials aus der Mittelschicht ab.