Info

Was läuft in den Gässli von Basel? Wo eröffnet gerade ein neues Lieblingslokal? Was sind die Rechte von Sans-Papiers? In unserer Info schauen wir genauer hin und halten dich über Wichtiges aus der Region auf dem Laufenden. 

Ausstrahlungen

On Air

11:30 und 16:30

Podcast: Kultur/Info

Infobeiträge, Kulturtipps und vieles mehr stets frisch per RSS feed in deinen Podcast-Player!

RSS Feed Apple Podcasts Spotify Podcasts Google Podcasts

Alle Infobeiträge zum Nachhören

"Redet bitte normal Deutsch mit mir"

 "N" ist vor fünf Jahren als junger Mann in die Schweiz gekommen - als Flüchtling. In diesem Beitrag erzählt er, wie er diese vergangenen Jahre in der Schweiz erlebt hat -  von seinem ersten Aufnahmegespräch, dem Leben in Schweizer Asylheimen und warum er sich hier nach all diesen Jahren teilweise immer noch  als Fremder fühlt. 

Kultur-Pilotprojekte für Clubs ungeeignet

In Basel soll es im Juni drei kulturelle Pilotprojekte geben. 300 bis 600 Personen sollen bei den Veranstaltungen teilnehmen dürfen, wenn diese bewilligt werden. Wissenschaftlich begleitete Pilotprojekte ohne zusätzliche Schutzmassnahmen - wie beispielsweise in England - sind in der Schweiz jedoch weiterhin nicht zugelassen. Dies kritisieren die Club-Verbände. 

Es lebe die Nachtkultur!

Lange ist's her, seit wir zuletzt in einem Club tanzen konnten. Auch wenn das zur Zeit immer noch nicht wieder möglich ist, so gibt es doch Hoffnung! Das Projekt ZwischenZeit Basel möchte, unter Schutzmassnahmen versteht sich, im Spätsommer mehrere kulturelle Veranstaltungen durchführen. 

Twitter @seaspiracy

Seaspiracy: True or false?

Die Netlix Dokumentation "Seaspiracy" ist im März erschienen. Sofort landete sie auf den Top 10. Ziemlich schnell wurde der Film aber kritisiert. Das Problem: Der Film beinhalte falsche Informationen. Wir haben einen Fakten Check durchgeführt. 

Bild: Strike for Future

Marschieren für klimagerechte Politik!

Farbige Plakate, rufende Jugendliche und vielleicht eine Chance für die Zukunft. Das Klimabündnis Basel ruft morgen ein weiteres mal zum Streik auf. Die Anforderung ist klar: Klimagerechtigkeit.   

internationale tag der pflege

Internationale Tag der Pflege

Heute ist der Internationale Tag der Pflege. Das diesjährige Motto lautet: «A Voice to Lead – a vision for future healthcare». Im Namen dieses Tags führt der Schweizerische Berufsverband der Pflegefachmänner und Pflegefachfrauen mehrere Aktionen durch, um Pfleger:innen für ihren Einsatz und ihre Leistung zu feiern. Aber auch, um die öffentliche Aufmerksamkeit auf all die Missstände zu lenken, mit denen Pfleger:innen tagtäglich zu kämpfen haben.

Kickboxen für die Psyche

Ein Mix aus kontrolliert Energie rauslassen und Achtsamkeit: Seit Januar können Patient:innen an den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel Fitness-Kickboxen besuchen. Ein Angebot, das schweizweit einzigartig ist. Wir haben in eine Stunde reingeschaut und nachgefragt, wie Kampfsporttraining Menschen mit psychischen Erkrankungen unterstützen kann. 

Déjà-Vu in der Kaschemme

Nach einem Jahr Pandemie blickt die Kaschemme zurück: Wie gehen sie mit der neuen Situation um und wohin führt die Reise? In Form einer Soundinstallation in 4 Kapiteln suchen sie nach Antworten. Ab Samstagabend, 20Uhr.

Symbolbild

Bewege dich gegen Leukämie!

Wenn du joggen, wandern oder spazieren gehst, dann machst du, meistens zumindest, für dich etwas Gutes. Morgen und am Sonntag kannst du dies noch ein wenig steigern: Der Leukemia Charity Run findet dieses Wochenende zum fünften Mal statt. Ein Spendenlauf zu Zeiten von Corona? Möglich, sagten sich die Organisator:innen - die Studierendenvereinigung Marrow - und das Konzept ihres Spendenlaufs etwas umgekrempelt. 

Mehr Härtefallgelder in Basel-Stadt - positiv für die Bars und Clubs?

Aufgrund des Andauerns der Covid-19-Massnahmen und der Bundesentscheide hat der Regierungsrat die Härtefallgelder um weitere 12 Mio. Franken erhöht. Wir wollen wissen wie die Bars, Clubs und Konzertlocations davon profitieren. 

In drei Phasen zur Normalität

Am Mittwoch 21. April stellte der Bundesrat einen Ausstiegsplan aus der Corona Kriese vor und die damit verbundenen Massnahmen. Die Schutzmassnahmen sollen in drei Phasen gelockert werden. Der Weg zur Normalität sei aber noch weit.

Schüler*innen sammeln die Arbeitsgeräusche ihrer Eltern ©Zuhören Schweiz

Wie klingt die Arbeit bei meinen Eltern?

X-Plus nimmt dich akustisch mit in einen Coiffeur-Salon, ein Kunstatelier, eine Schreinerei und in einen Grossverteiler. Basler Schüler:innen der 5. und 6. Primar haben Geräusche aus dem Arbeitsalltag ihrer Eltern aufgezeichnet, welche die Basler Produzentin und DJ Honorée dann zu einem Musikstück zusammen gemischt hat.  

Die Pille wird immer uncooler

Das ergibt eine Gesundheitsbefragung vom Bundesamt für Statistik. 1992 haben noch mehr als die Hälfte der Frauen mit der Pille verhütet, im 2017 warens nur noch ein Drittel und das obwohl mehr Frauen verhüten, als damals.

Symbolbild

Psychische Erkrankungen: "Jeder Tag ist ein Kampf"

«Auch wenn meine Angststörung & PTSD sich erschöpfend und anstrengend auf mich auswirkt, bin ich mir bewusst, dass mein Körper und meine Denkweise mich nur beschützen will». Yonca ist 15 Jahre alt und leidet unter einer starken Angststörung und PTSD (Posttraumatische Belastungsstörung).

Heute gibt sie uns einen Einblick in ihre Gedanken und erzählt uns ihre Geschichte.

Grosser Lockerungsschritt ab Montag

Arbeitgeberverband, Wirtschaft und grosse Teile der Politik fordern eine Lockerung der Corona-Massnahmen. Am Mittwoch 14. April informiert der Bundesrat über mögliche Lockerungen.

Das Radio - ein unfertiges Produkt

Was macht ein Radio zu einem Radio? Wie sieht die Zukunft vom Medium Radio aus? Unter anderem darum geht es in den Referaten von Edzard Schade, Professor für Informationsmanagement, und Susanne Boos, Journalistin und Buchautorin, welche sie im Rahmen einer Online-Veranstaltung unter den UNIKOM-Radios abhielten. 

Symbolbild

Psychische Krankheiten: "In der Schule sollten nicht nur Grippen als krank gelten!"

"Wenn ich an meine schlimmste Zeit denke, erinnere ich mich an ein schwarzes Loch, an eine riegsige Spirale, an der ich mich versuche festzukrallen und rauszuklettern, aber es funktioniert nicht. Ich falle nur noch tiefer rein."  Luisa ist 18 Jahre alt und leidet unter depressiven Phasen. Sie erzählt uns heute ihre Geschichte, ihre Wünsche und ihre Erwartungen. 

Kulturgelder auch für Freischaffende

"Mit der Änderung der Covid-19-Kulturverordnung können neu auch Freischaffende (Personen mit befristeten Arbeitsverträgen und häufig wechselnden Arbeitgebern) Ausfallentschädigungen beantragen."

"Wir sind einer der sichersten Kantone der Schweiz"

Mehr Sexualdelikte. Mehr Gewaltdelikte. Aber immernoch eines der sichersten Kantone in der Schweiz. Am Mittwochmorgen präsentierte der Kanton Basellandschaft die Kriminal- und Verkehrsstatistik 2020.

Kommt die Impfkampagne jetzt ins Rollen?

Die Bundesräte Guy Parmelin und Alain Berset sowie die Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren haben sich heute über die Corona-Situation und auch die Impfkampagne unterhalten. 

Unternehmen Mitte zieht Konsequenzen

Das Unternehmen Mitte hat auf die anhaltenden Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegenüber einem Mitarbeiter reagiert und einen Krisenstab gebildet. Das Arbeitsverhältnis mit dem betreffenden Mitarbeiter wurde aufgelöst, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung am Mittwochnachmittag.

Heute startet das (digitale) M4Music Festival

Das M4Music ist eines der wichtigsten Festivals der Branche. Von heute bis Freitag könnt ihr euch einklinken in Livestreams mit Talks, Award-Verleihungen und Showcases.

Vier mal mehr Menschen im Wald

Am 21. März war der internationale Tag des Waldes. Zu Ehren von diesem Tag organisierte das «Amt für Wald beider Basel» einen Waldspaziergang. Dieser wurde unter anderem dazu genutzt, über ein aktuelles Phänomen aufzuklären, das mit der Coronakrise zusammenhängt.

Symbolbild

Psychische Erkrankungen: "Für mich war nur ich alleine auf der Welt"

"Es ist nichts was man sieht und es ist nichts was greifbar ist, vor allem für andere Leute, aber auch für einen selber." Lucia ist 18 Jahre alt. Dass sie es bis zu diesem Alter schafft, war für sie aber nicht immer garantiert. Sie erzählt uns von ihrer Vergangenheit mit Depressionen. 

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - Tipps für Opfer

Dem Unternehmen Mitte wird vorgeworfen, in einem Fall sexueller Belästigung nicht angemessen reagiert zu haben. Der Vorfall wird in einem WoZ-Artikel von Renato Beck ausführlich geschildert. Wir wollen zudem wissen, wie sich Opfer schützen können und welche Art von Prävention Unternehmen leisten können. 

Symbolbild

Psychische Erkrankungen: "Medien romantisieren das Thema sehr"

Lena ist 18 Jahre alt - und leidet unter Depression und Angststörungen. Dass etwas nicht stimme, habe sie vor vier Jahren gemerkt, sagt die junge Frau. Doch der Weg, bis sie sich professionelle Hilfe geholt hat, war nicht einfach. In unserer Reihe erzählt Lena von ihrem Alltag mit einer psychischen Erkrankung und räumt mit Vorurteilen auf. 

"Die epidemiologische Lage ist nicht so, wie wir das wollten" - Alain Berset

Am 22. März sollen in der Schweiz die Coronamassnahmen gelockert werden. Die Anzahl Neuinfektionen nimmt allerdings in den letzten Tagen wieder zu. Wie weiter in der Coronakrise? Um 14:30 informiert der Bundesrat über die aktuelle Lage. 

SWAN: Netzwerkplattform für Frauen im Schweizer Film

SWAN steht für Swiss Women’s Audiovisual Network. Die Plattform wurde 2016 gegründet. Ziel von SWAN ist es, die Frauen in der Audiovisonsbranche sichtbar zu machen und zu vernetzen. Neu findet man auf der SWAN-Website auch ein Directory auf dem Fachfrauen aus verschiedenen Bereichen der Branche zu finden sind. 

(c) Foto Swiss Life

Kiosk im Areal Klybeck

Der Kiosk an der Ecke Klybeck / Mauerstrasse wurde neu vergeben. Das Ehemalige Industriegebiet wird nach und nach entzäunt und für die öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Team vom Projekt Qiosk, bringt wieder leben ins Quartier. Der Weg bis dahin, zeichnete jedoch dem einen oder der anderen Stirnrunzeln ins Gesicht.

Nein zu Diskriminierung von Müttern und Schwangeren!

Die neue Kampagne der Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männern des Kantons Basel-Stadt macht auf Diskriminierung am Arbeitsplatz von Müttern und Schwangeren aufmerksam. Und zeigt auf, wie Betroffene sich rechtlich wehren können. 

Podium: Geschlechterverhältnisse im Kulturbereich

Wie sieht das Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern in Kulturinstitutionen aus? Wird je nach Geschlecht unterschiedlich gefördert? Wo braucht es dringend Handlungsbedarf? Die Kaserne veranstaltet heute Abend, 8. März um 19 Uhr ein Podium über Geschlechterverhältnisse im Schweizer Kulturbereich. Die Veranstaltung wird per Live-Stream online live gezeigt. 

Symbolbild

"Über psychische Erkrankungen soll so offen gesprochen werden wie über eine Bronchitis"

Dass Jugendliche psychisch besonders stark unter der Coronakrise leiden, konnten wir in den letzten Monaten überall lesen. Radio X will dem Stigma, das psychische Erkrankungen umgibt, entgegenwirken und lässt betroffene Jugendliche zu Wort kommen. Offen und ungefiltert erzählen sie, wie die Krankheit ihr Leben beeinflusst und was sie sich von der Gesellschaft wünschen. Als Auftakt heute aber zuerst eine Einordnung mit Alain di Gallo, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Ab 15. März Gratis-Tests für alle

Das sieht der Bundesrat in seiner neuen Teststrategie vor. Egal wo getestet wird oder ob man einen Selbsttest macht, der Bundesrat will die Kosten übernehmen. Diese Teststrategie wird nun in die Vernehmlassung geschickt und am 12. März wird dann entschieden.

Museen wieder offen - Restaurantterassen nicht

Der Bundesrat gab am Mittwochnachmittag Lockerungen der Coronamassnahmen bekannt. Hier sind die Lockerungen im Überblick.

Symbolbild

Ein Haustier gegen die Einsamkeit

Zu Zeiten der Pandemie sind wir mehr zu Hause als sonst. Der Wunsch nach einem Haustier wuchs bei vielen und die Tierheime erhalten deutlich mehr Anfragen als im Vorjahr. Doch das ist nicht wirklich ein Grund zur Freude.

Fluxdock AG gewinnt das Rennen um den Betrieb des Kasernen Hauptbaus

Es ist entschieden: Fluxdock AG erhält vom Präsidialdepartement Basel den Zuspruch zum Betrieb des neuen Kasernen Hauptbaus. Zuletzt waren nur noch zwei im Rennen. Die Innovationsplattform Fluxdock AG, die seit 2015 auf dem Dreispitz angesiedelt ist, hat mit ihrem partizipativen Projekt die Steuerungs- und Vergabekommission überzeugt. 

Lockerungen ab 1. März geplant

Die Zahl der Neuansteckungen an Covid-19 sinkt. Deswegen hat der Bundesrat heute eine schrittweise Lockerung der Corona-Massnahmen vorgeschlagen. Definitiv entschieden wird dann aber erst nächsten Mittwoch, die Vorschläge des Budnesrats befinden sich erst bei den Kantonen in der Vernehmlassung. 

Widersprüchlichkeiten und Nuancen eines Migrationsphänomens

Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen nach Basel ziehen: für die Ausbildung, aus wirtschaftlichen Gründen oder wegen der Liebe des Lebens. Cristina Franchi hat ihre Doktorarbeit genau diesem Thema gewidmet und kommt dabei zum Schluss - bei der Motivation für die Einwanderung hat sich im Vergleich zur Nachkriegszeit gar nicht so viel verändert.

Welchen Einfluss hatte die Einführung des Frauenstimmrechts auf die Wirtschaft?

Dass Frauen in der Schweiz vor 50 Jahren politisch mitbestimmen durften, hatte - logischerweise - politische und gesellschaftliche Auswirkungen. Aber auch die Wirtschaft wurde durch die Einführung des Frauenstimmrechts beeinflusst. Inwiefern - das wollten wir von Michaela Slotwinski, Postdoc in Politischer Ökonomie an der Universität Basel wissen. So viel mal vorweg: Gleichstellung und Wirtschaftswachstum hängen doch eng zusammen. 

Wollen wir eine Entschuldigung?

Dass die Schweiz beim Frauenstimmrecht ordentlich hinterherhinkte, ist ja wohl kein Geheimnis. Aber warum hat es so lange gedauert, bis die Frauen auf eidgenössischer Ebene endlich wählen und abstimmen durften? Und wie sieht es heute mit der Gleichberechtigung aus? (Spoiler: Wir sind noch lange nicht am Ziel.) Das Interview mit Andrea Maihofer, emeritierte Professorin in Gender Studies an der Universität Basel, über Unrecht und der Forderung nach einer Entschuldigung.

DJ FYM feiert seinen Abschied - ein Density spezial

Nach zehn Jahren verlässt Dominik Lüönd, DJ FYM, das "Density" Team. Wir reden mit ihm über die Entwicklungen im Drum and Bass-Special auf Radio X und in der Szene allgemein. Heute Abend gibt es eine Spezialsendung von Density ab 21 Uhr bis 01 Uhr in der früh.

Zwei von drei Hotelzimmer standen 2020 leer

Der Rückblick auf das Jahr 2020 schmerzt, auch für den Basler Tourismus. Die Anzahl Logiernächte in Basel sank im Vergleich zum Vorjahr von 1,4 Millionen auf gerade mal 545 906 Übernachtungen. Das ist ein Rückgang von über 60%.

50 Jahre Frauenstimmrecht auf Radio X

Vor 50 Jahren hat es endlich auch die Schweiz geschafft: Am 7. Februar 1971 erhielten die Frauen auf eidgenössischer Ebene das Stimmrecht. Ein wichtiger Schritt für die Gleichberechtigung, klar, aber am Ziel sind wir noch lange nicht. Deswegen will Radio X diesen Tag nicht nur feiern (denn feiern sollen wir ihn auf jeden Fall), sondern auch genau hinschauen.

© Klimastreik und Klimabewegung Basel

Über 100 Ideen - Klimajugend fordert Massnahmen

Zwei Jahre ist es her, seit der Klimastreik und die Klimabewegung Basel das erste Mal auf die Strassen gingen. Zwei Jahre, seit Basel als erste Schweizer Stadt den Klimanotstand ausgerufen hat. Und nun sollen endlich konkrete Massnahmen folgen, finden die Klimaaktivist*innen. Deswegen haben sie gestern dem Grossen Rat und den Parteipräsidenten eine Liste mit Ideen für ein klimagerechtes Basel übergeben.

Wie die Digitalisierung unseren ökologischen Fussabdruck beeinflusst

Homeoffice, geschlossene Läden, Online-Unterricht. Das Leben spielt sich momentan hauptsächlich digital ab. Wie wirkt sich das auf unseren ökologischen Fussabdruck aus? Wir haben mit Mathis Wackernagell dem Miterfinder vom ökologischen Fussabdruck und Präsident des Global Footprint Network, gesprochen.

Die grösste alpine Solaranlage der Schweiz

Axpo und IWB realisieren gemeinsam die grösste alpine Solaranlage der Schweiz. Die Partner werden das Projekt im Sommer an der Muttsee-Staumauer im Kanton Glarus installieren und in Betrieb nehmen. Denner wird den produzierten Solarstrom während 20 Jahren abnehmen.

Was ändert sich bei WhatsApp?

Wir fassen nochmal kurz zusammen, was es mit dem neuen WhatsApp-Update auf sich hat. Das Wichtigste vorweg: Facebook darf weiterhin nicht unsere Daten von WhatsApp für Werbezwecke verwenden. Möchtest du das Risiko doch nicht eingehen, stellen wir dir drei Alternativen vor.

Diese Massnahmen gelten ab dem 18. Januar

Der Bundesrat hat heute weitere Massnahmen bekanntgegeben. Ab Montag 18. Januar müssen alle Läden schliessen, die nicht Güter des täglichen Bedarfs verkaufen. Neu gilt eine Homeoffice-Pflicht, überall dort, wo es zu bewerkstelligen ist und eine Obergrenze für Personen von maximal 5 Personen.

Eine Fahrt in den Lockdown von Wien

Reisen in Zeiten von Corona gehört zu den einigen schwierigen Unterfangen unserer Zeit. Doch nach Monaten langer familiärer Abstinenz, beschloss Tatjana Schmidt über die Feiertage nachhause zu fahren - nach Wien. In ihrer Reise- Geschichte "Eine Fahrt in den Lockdown" erzählen euch fünf "HeimkehrerInnen" wie es ihnen erging.

Agglomerationsbewohnerinnen und -bewohner empfinden Anonymität und soziale Einsamkeit ©Nathalie Taiana

Migrantinnen und Migranten in der Schweizer Agglomeration

Eine neue Studie der Eidgenössischen Migrationskommission zeigt: Der rassante Gesellschaftswandel macht den Bewohnerinnen und Bewohnern in Schweizer Agglomerationsgemeinden Angst - und nicht etwa die Zuwanderung.

Das gilt neu im Kanton Basel Stadt

Am Freitagnachmittag gab der Kanton Basel Stadt neue und einschneidende Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bekannt. Diese gelten ab Montag 23. November für drei Wochen. Hier sind die Massnahmen im Überblick:

Zeal & Ardor gewinnen Basler Pop Preis

Gestern Abend wurde vom RFV per Video-Stream der Basler Pop Preis verliehen. Gewonnen hat Zeal & Ardor! Den Annerkennungspreis bekommen hat Anthony "Tony" Thomas, der Kopf der Lombego Surfers. Zum ersten Mal wurde zudem gestern der Spotlight Preis verliehen. Steffi Klär hat den Preis für ihre langjährige Leistung für die Basler Musikszene erhalten.  

Schweigen statt lärmen - Kulturschaffende protestieren als Lichterkette

Rund tausend Menschen aus der Kulturszene bildeten gestern zwischen Stadtcasino und Predigerkirche eine Lichterkette. Sie fordern eine differenziertere Beurteilen der Veranstaltungsbeschränkungen und Finanzhilfen.

Anna Stern gewinnt den Schweizer Buchpreis 2020

Anna Stern gewinnt mit ihrem Roman "Das alles hier. jetzt" den Schweizer Buchpreis 2020. Sie habe das alte Thema der Trauer und des Todes auf eine Weise erzählt, die volkommen neu sei, begründet die Jury den Entscheid.

pro pallium gewinnt den 45. Prix schappo

Freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von pro pallium unterstürzen und entlasten Familien mit kranken Kindern. Darum wird der Paliativstiftung der 45. prix schappo verliehen.

Kulturpreis der Stadt Basel geht an Niki Reiser

"Der Komponist zieht den Karren aus dem Dreck" sagt Regisseur Dani Levy über seinen Freund und Arbeitskollegen, den Filmkomponisten Niki Reiser. Den Kulturförderpreis erhält dieses Jahr die Gestalterin Ziska Bachwas.

Wegen den Corona-Massnahmen schliessen Basler Clubs

Wegen den verschärften Corona-Massnahmen sehen sich Clubs wie Elysia, Kaschemme aber auch Rouine gezwungen, ihren Party-Betrieb bis auf Weiteres zu schliessen. Hört hier ihre genaue Begründung.

Symbolbild

Basel-Landschaft verordnet vorerst keine neuen Massnahmen

Nach dem gestrigen starken Anstieg an Corona-Neuinfektionen informierte heute der Regierungsrat. Der Kanton hat Massnahmen vorbereitet, die er, bei weiter steigenden Zahlen, verfügen kann.

Foto:Lucia Hunziker

Der Basler Sozialpreis für die Wirtschaft 2020 geht an Surprise

Heute wurde Surprise mit dem Basler Sozialpreis für die Wirtschaft ausgezeichnet. Ein Preis der jährlich an ein oder zwei Unternehmen verliehen wird, die sich besonders stark für die Ausbildung und Beschäftigung leistungseingeschränkter Menschen engagieren.  Der Basler Sozialpreis für die Wirtschaft wurde von Regierungsrat Christoph Brutschin, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt überreicht. 

Sekundarschule auf dem Dach

Mehr Grünflächen, 800 neue Wohnungen und eine Sekundarschule auf dem Dach. Am Mittwoch haben die Christoph erian Stiftung (CPM), die Migros und der Kanton Basel Stadt präsentiert, wie die Neugestaltung des Areal Dreispitz Nord aussehen könnte. 

Bau und Kulturtage 2020

In und um Allschwil finden vom Samstag 12. bis Sonntag 20. September die Bau und Kulturtage 2020 statt. Das Theme dieses Festivals ist die Nachhaltigkeit. Hier geht's zum Programm von dieser Woche.

Symbolbild

Generationen im Austausch

Dass sich die Generationen, jenseits vom Familientisch, über ihre Wünsche und Vorstellungen austauschen, kommt nicht oft vor. Den Austausch zwischen den Generationen fördern, möchte der Verein 55+ Basler Seniorenkonferenz mit einem Generationen-Workshop.

Treffpunkt Glaibaselwird 44. Schappo - Preisträger

Der Kanton zeichnet Freiwilligenarbeit mit dem Schappo Preis aus. Der Treffpunkt Glaibasel hat den 44. Prix schappo erhalten. Marcello Capitelli berichtet über die Preisverleihung und den Treffpunkt Glaibasel.

Betreiber für Kasernen Hauptbau gesucht

Die Bauarbeiten beim Kasernen Hauptbau gehen gut voran. Nun sucht die Abteilung Kultur des Präsidialdepartent Basel nach einer Betreiberorganisation. Auf einem Baustellenrundgang konnten sich Interessierte ein Bild vom neuen Haus machen. Bild: Visualisierung Plaza und Erschliessungszone
(Focketyn Del Rio Studio)

So tanzt ihr euch durch die Schutzmassnahmen

Die Basler Clublandschaft leidet, wie so vieles, unter dem Coronavirus. Doch viele möchten den Partynächten nicht ganz den Rücken zuwenden. Das Wochenende naht und deshalb haben wir für euch hier zusammengetragen, an welchen Orten welche Vorschriften gelten.

Offener Brief: Nachtkultur in Not

Die beiden Vereine Kulturstadt Jetzt und Kultur & Gastronomie haben der Basler Regierung einen offenen Brief zugestellt. Darin wird auf die Notlage der Basler Clubs aufmerksam gemacht. Die Forderung lautet: Konkreter Einbezug von Branchenexpert*innen und die Überprüfung der Verordnung. 

Punks in die Oper? Das schreibt sich die Kulturförderung auf den Zettel

"Weltkulturstadt im Taschenformat"! Am Montag hat der Kanton das neue, 80 seitige Kulturleitbild für die nächsten fünf Jahre verabschiedet. Das Kulturleitbild 2020-2025 soll festlegen, in welche Richtung es kulturpolitisch gehen soll.

Maskenpflicht im öV und weitere Massnahmen

Nachdem die Coronafallzahlen in den letzten Tagen wieder stärker angestiegen sind hat der Bundesrat neue Massnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus beschlossen.

Corona: Clubkultur - Sorgen und Lösungsansätze

Seit Beginn dieser Woche gelten neue Lockerungen im Bezug auf die Covid-19-Schutzmassnahmen. Zum Beispiel wurde in der Nachtkultur die Polizeistunde aufgehoben. Das freut die Lobbyisten der Clubkultur. Trotzdem warnen sie vor "schleichenden Konkursen", wird den Clubs nicht weiter Hilfe angeboten. 

©Dominik Asche

15:24 Uhr - Es ist Zeit

Vor genau einem Jahr waren die Strassen der Schweiz in einen lila Farbkessel getaucht. Über eine halbe Million Frauen fluteten die Strassen und forderten Gleichberechtigung, Lohngleichheit und mehr Respekt. Der 14. Juni 2019. Ein Streik. Eine Demonstration. Ab 15:24 Uhr arbeiten Frauen und genderqueere Personen in der Schweiz gratis. Und deswegen lassen wir um punkt 15:24 Uhr den Frauen*streik 2019 wieder aufleben. Hier ein kurzer Querschnitt durch das Radio Frauen*streik

©Eleni Kougionis

Der Tag, an dem die Schweiz Violett sah

Entschlossen steht sie da, etwa zwölf Jahr alt, in ihrem violetten Kleid. Die Arme vor der Brust verschränkt. Eine Trillerpfeife im Mund.  Sie tanzt mitten auf der Strasse. Barfuss, zum Takt der Trommeln. Ein violettes Tuch hält ihre schwarzen Haare aus ihrem Gesicht. 

augenauf: Über die Wichtigkeit, zu intervenieren

Seit 1995 setzt sich augenauf mit Ablegern in Basel, Bern und Zürich gegen Menschenrechtsverletzungen ein. Es gehe darum, diese aufzudecken, zu dokumentieren und zu publizieren. Dies tun sie unabhängig und ehrenamtlich. Wir haben zwei von ihnen zum Gespräch getroffen.

Literatur, Dokus: Rassismuskritisch denken lernen

Rassismus ist nicht "nur" das Problem der Betroffenen. Sich damit auseinandersetzen, verstehen was dahinter steckt, ist die Verantwortung von uns allen. Hier findet ihr eine Auswahl an Literatur und Dokumentarfilmen. 

Das K5 wird 40

Dieses Jahr feiert das Basler Kurszentrum K5 den 40. Geburtstag. Für den Samstag 6. Juni war eine Jubiläumsfeier geplant, diese fiel nun aber dem Coronavirus zum Opfer. Abgesagt sind die Festlichkeiten allerdings nicht. Das Jubiläumsjahr wird im 2021 nachgeholt.

50 Jahre Diskurs über das Fremde

Vor 50 Jahren, kurz nach der Schwarzenbach - Initiative, wurde die Eidgenössische Migrationskomission (EKM) gegründet. In der Studie "50 Jahre Diskurse über das Fremde" schreibt der Autor Angelo Maiolino über die Angst vor "den Fremden" und wie sich die "Überfremdungsangst" in der Schweiz entwickelt hat.

Gleiche Forderungen für eine stabile Wirtschaft

Mit den Lockerungen der Corona-Massnahmen wird auch die Wirtschaft wieder hochgefahren. Die Wirtschaft hat unter der Coronakrise stark gelitten und muss jetzt gestärkt werden. Die Handelskammer beider Basel hat dafür Forderungen gestellt. Doch es sind keine neuen Forderungen, sondern solche,  für welche die Handelskammer auch schon vor Corona eingestanden ist.

Die Psychologie hinter den Verschwörungstheorien

"Das Coronavirus wurde von Bill Gates entwickelt, ums uns Zwangsimpfen zu können." Wer in den letzten Monaten in den sozialen Medien unterwegs war, der hat bestimmt solche oder ähnliche Aussagen gelesen oder gehört. Das sind Verschwörungstheorien, welche eine grössere Verschwörung hinter dem Coronavirus vermuten. Doch warum gibt es solche Theorien und wer glaubt daran? Wir haben nachgefragt.

Smart Climate Plug and Sense

200 Klimasensoren in der Region Basel. Das ist das Ziel von Smart Regio Basel im Pilotprojekt Smart Climate Plug and Sense. Die Klimasensoren sollen ganz lokal Daten wie Temperatur, Niederschlag aber auch Luftverschmutzung messen. Die Daten der einzelnen Sensoren können hier nachgeschaut werden. Marcello Capitelli hat mit Elias Schäfer, Geschäftsleiter von Smart Regio Basel über dieses Projekt gesprochen.

Neue Bandräume für Basel!

Im Herbst öffnet das Projekt Band Space Basel die Pforten des Schutzbunkers. Auf dem Lysbüchelareal sollen 11 neue Bandräume entstehen, die Platz für rund 50-60 Musiker*Innen geben sollen. Anmelden für einen Kennenlern Workshop könnt ihr euch schon jetzt.

Macht uns die Krise zu Denunzianten?

Wenn Menschen ihre Mitbürger bei einer Obrigkeit anschwärzen, kann das in eine gefährliche Richtung gehen. Sind aktuelle Corona Anzeigen bei der Polizei Ausdruck besorgter Bürger oder ist es der Anfang von etwas Bedenklicherem? Wir haben nachgefragt bei der Kantonspolizei BS und dem Soziologen Ueli Mäder.

Ein etwas anderer Einblick in den Alltag auf dem Notfall

Alexander Hadjistamov arbeitete als Zivildienstleistender im Notfall. Der 19-Jährige hatte leider keine Zeit für ein Interview mit Radio X, auch weil er alle interne Informationen aus dem Spital unter Verschluss halten soll. Aber auf unsere Fragen zu seinem Arbeitsalltag, seiner Lebenseinstellung und die weltweiten Veränderungen, die Corona uns bringt, antwortete er mit Sprachnachrichten.

© Anna Pantelia/MSF

"Was machst du, wenn du die Informationen hast, diese aber nicht umsetzen kannst?" - Die Lage im Flüchtlingslager Moria

Hände waschen, Menschenmengen vermeiden, Abstand halten: So sollen wir uns vor dem Coronavirus schützen. Massnahmen, die Menschen in den Flüchltingslagern unmöglich umsetzen können. Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist für 3000 Menschen gemacht, hat sanitäre Anlagen für 3000 Menschen. Aktuell leben dort rund 20'000 Flüchtlinge. Wir haben mit Ärzte ohne Grenzen und der Organisation One Happy Family über die Lage und die medizinische Versorgung vor Ort gesprochen.

Musik Basel - eine neue Plattform für die Basler Szene

Die digitale Plattform "Musik Basel" bietet Veranstaltungsorten, Veranstaltern, aber auch Musiker*innen aus Basel eine Plattform. Journalistische Artikel liefern Hintergrundsinformationen zu aktuellen Geschehnissen aus der Szene. Die Bandbreite geht von Klassik über Jazz bis Pop. 

Unmut im Basler Detailhandel

Gerade Ladeninhabern feht teilweise das Verständnis für die Entscheidung vom Bund, eine schrittweise Lockerung der Schutzmassnahmen gegen Corona einzuführen. Pro Innerstadt jedoch sagt klar: Ein zweiter Lockdown wäre fatal, darum muss alles unternommen werden, um dies zu verhindern.

Social Distancing auch schon vor 100 Jahren - Georg Kreis im Interview

Sie gilt als die Mutter aller Pandemien: die Spanische Grippe. Und sie wird oft als Vergleich in der Coronapandemie genutzt. Was für Parallelen bestehen aber wirklich zwischen den beiden Pandemien? Und was können wir von der Zeit der Spanischen Grippe, welche vor 100 Jahren grassierte, lernen? Der Historiker und emeritierte Professor der Universität Basel Georg Kreis im Interview. 

Die Basler Clubs und Corona

Die Basler Clubs leiden unter dem Lockdown. Bis heute steht noch nicht ab wann sie wieder einen regulären Betrieb aufnehmen können. Wir haben mit den Betreibern vom Elysia, der Kaschemme, der Bar Renée und dem Rouine über ihre Sorgen geredet.

Auferstehung in verschiedenen Religionen

Im Christentum wird an Ostern die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert. Wie schaut es in anderen Glaubensrichtungen aus? Wo ist der Glaube an Wiederauferstehung entstanden? Marcello Capitelli hat mit Religionswissenschaftler Jürgen Mohn über diese Fragen gesprochen.

Mehr psychische Erkrankungen nach der Coronakrise?

Seit knapp vier Wochen hat die ausserordentliche Lage aufgrund des Coronavirus unseren Alltag fest im Griff. Zuhause bleiben, Social Distancing, Betriebe sind geschlossen, Arbeit fällt weg. Was bei vielen bereits für Verunsicherung sorgt, ist für Menschen mit psychischer Erkrankung ein grosses Problem. Was machen, wenn Strukturen wegfallen? Wie mit Ängsten, Zwängen, Depression umgehen, wenn der Alltag genau diese triggered? 

Zeit für Sucht

Die Schulen sind geschlossen. Viele Firmen haben Kurzarbeit angemeldet, was bedeutet weniger oder auch gar nicht arbeiten. Viele Menschen haben also aktuell viel Zeit. Zeit die zu einer Verhaltenssucht führen kann, sagt der Psychologe Renanto Poespodihardjo.

Corona in Afrika und ein Benefiz-Streaming-Festival

In Afrika sind die ersten Corona-Fälle bekannt. In einem Gespräch mit Benjamin Adrion, Gründer der Organisation Viva con Agua, erfahren wir was die Verbreitung von Corona in den Townships von Südafrika bedeuten könnte. Viva con Agua veranstaltet am 4. April ein Online-Musikfestival mit Clueso und anderen Künstler*innen.

Warten auf Goddot

Der Kultursektor BS erhält 20 Millionen Franken für Ausfallentschädigungen

Die Kulturschaffenden leiden unter der Corona-Krise. Nun hat die Basler Regierung Soforthilfe angeboten - zusätzlich zu den 280 Millionen Franken, die der Bund für die schweizweite Kultur bewilligt hat.  

Mehrsprachigkeit & Informationsfluss in Zeiten der Krise

Der Bund informiert und die Medien kommunizieren. Doch wie effektiv ist der Informationsfluss eigentlich bei jenen Menschen, die keiner der Landessprachen mächtig sind?

Basel-Stadt schliesst 2019 mit 746 Millionen Franken Überschuss ab.

Das hat Dr. Tanja Soland, Vorsteherin des Finanzdepartements, heute morgen vor den Medien bekanntgegeben. Dieser Überschuss lässt finanziellen Handlungsspielraum bezüglich der Coronavirus-Situation.

"Es gibt keine Alternative"

Der Bundesrat hat die Situation in der Schweiz wegen der schnellen Verbreitung des Coronavirus als "ausserordentliche Lage" eingestuft und die Massnahmen für die ganze Schweiz verschäft. Keine Veranstaltungen, Läden und Restaurants sind geschlossen, Einreiseverbot mit Ausnahmen und Aufbietung der Armee - das ändert sich alles ab Mitternacht - vorerst bis zum 19. April: 

Visualisierung Plaza, copyright Focketyn del Rio Studio

Basel sucht eine Betreiberorganisation für den Hauptbau der Kaserne

Der Hauptbau der Kaserne soll ein neues Kultur- und Kreativzentrum werden. Dafür sucht nun Basel eine Betreiberorganisation, die den Hauptbau der Kaserne programmiert und für die Vermietungen verantwortlich ist.

Coronavirus: Erster Todesfall in Baselland

Mittlerweile gibt es 337 bestätigte Ansteckungen in der Schweiz. 2 Menschen sind in der Schweiz bereits am Coronavirus gestorben. Am 5. März starb die erste Person in einem Spital in Lausanne. Und am 9. März verstarb eine weitere im Spital in Liestal. Wir halten euch hier auf dem Laufenden. (Aktuallisiert: 09.03.2020 09:30 Uhr)

Tag der Muttersprache

Heute ist der internationale Tag der Muttersprache. Der HSK Unterricht ist für die Förderung der Muttersprache bei ausländischen Kindern da. In Basel gibt es ihn in rund 40 Sprachen. Oftmals wird der Unterricht von Elternvereinen finanziert. Bei gewissen Sprachen wird er aber auch von der jeweiligen Botschaft oder dem Konsulat finanziert.

Basel zieht Tourist*innen an

Knapp 1,5 Millionen Nächte verbrachten Tourist*innen in Basel. Das sind 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Gerade die Sommermonate locken viele Reisende nach Basel. Nicht nur wegen des gemässigten Klimas, sondern auch wegen internationalen Messen wie der Art Basel oder dem Militärmusikfestival Basel Tattoo.

Das Blindenheim will einen Neubau

Die Stiftung Blindenheim Basel plant an ihrem Standort, beim Kohlenberg, einen Neubau.