Info

Was läuft in den Gässli von Basel? Wo eröffnet gerade ein neues Lieblingslokal? Was sind die Rechte von Sans-Papiers? In unserer Info schauen wir genauer hin und halten dich über Wichtiges aus der Region auf dem Laufenden. 

Ausstrahlungen

On Air

11:30 und 16:30

Podcast: Kultur/Info

Infobeiträge, Kulturtipps und vieles mehr stets frisch per RSS feed in deinen Podcast-Player!

RSS Feed Apple Podcasts Spotify Podcasts Google Podcasts

Alle Infobeiträge zum Nachhören

Punks in die Oper? Das schreibt sich die Kulturförderung auf den Zettel

"Weltkulturstadt im Taschenformat"! Am Montag hat der Kanton das neue, 80 seitige Kulturleitbild für die nächsten fünf Jahre verabschiedet. Das Kulturleitbild 2020-2025 soll festlegen, in welche Richtung es kulturpolitisch gehen soll.

Maskenpflicht im öV und weitere Massnahmen

Nachdem die Coronafallzahlen in den letzten Tagen wieder stärker angestiegen sind hat der Bundesrat neue Massnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus beschlossen.

Corona: Clubkultur - Sorgen und Lösungsansätze

Seit Beginn dieser Woche gelten neue Lockerungen im Bezug auf die Covid-19-Schutzmassnahmen. Zum Beispiel wurde in der Nachtkultur die Polizeistunde aufgehoben. Das freut die Lobbyisten der Clubkultur. Trotzdem warnen sie vor "schleichenden Konkursen", wird den Clubs nicht weiter Hilfe angeboten. 

©Dominik Asche

15:24 Uhr - Es ist Zeit

Vor genau einem Jahr waren die Strassen der Schweiz in einen lila Farbkessel getaucht. Über eine halbe Million Frauen fluteten die Strassen und forderten Gleichberechtigung, Lohngleichheit und mehr Respekt. Der 14. Juni 2019. Ein Streik. Eine Demonstration. Ab 15:24 Uhr arbeiten Frauen und genderqueere Personen in der Schweiz gratis. Und deswegen lassen wir um punkt 15:24 Uhr den Frauen*streik 2019 wieder aufleben. Hier ein kurzer Querschnitt durch das Radio Frauen*streik

©Eleni Kougionis

Der Tag, an dem die Schweiz Violett sah

Entschlossen steht sie da, etwa zwölf Jahr alt, in ihrem violetten Kleid. Die Arme vor der Brust verschränkt. Eine Trillerpfeife im Mund.  Sie tanzt mitten auf der Strasse. Barfuss, zum Takt der Trommeln. Ein violettes Tuch hält ihre schwarzen Haare aus ihrem Gesicht. 

augenauf: Über die Wichtigkeit, zu intervenieren

Seit 1995 setzt sich augenauf mit Ablegern in Basel, Bern und Zürich gegen Menschenrechtsverletzungen ein. Es gehe darum, diese aufzudecken, zu dokumentieren und zu publizieren. Dies tun sie unabhängig und ehrenamtlich. Wir haben zwei von ihnen zum Gespräch getroffen.

Literatur, Dokus: Rassismuskritisch denken lernen

Rassismus ist nicht "nur" das Problem der Betroffenen. Sich damit auseinandersetzen, verstehen was dahinter steckt, ist die Verantwortung von uns allen. Hier findet ihr eine Auswahl an Literatur und Dokumentarfilmen. 

Das K5 wird 40

Dieses Jahr feiert das Basler Kurszentrum K5 den 40. Geburtstag. Für den Samstag 6. Juni war eine Jubiläumsfeier geplant, diese fiel nun aber dem Coronavirus zum Opfer. Abgesagt sind die Festlichkeiten allerdings nicht. Das Jubiläumsjahr wird im 2021 nachgeholt.

50 Jahre Diskurs über das Fremde

Vor 50 Jahren, kurz nach der Schwarzenbach - Initiative, wurde die Eidgenössische Migrationskomission (EKM) gegründet. In der Studie "50 Jahre Diskurse über das Fremde" schreibt der Autor Angelo Maiolino über die Angst vor "den Fremden" und wie sich die "Überfremdungsangst" in der Schweiz entwickelt hat.

Gleiche Forderungen für eine stabile Wirtschaft

Mit den Lockerungen der Corona-Massnahmen wird auch die Wirtschaft wieder hochgefahren. Die Wirtschaft hat unter der Coronakrise stark gelitten und muss jetzt gestärkt werden. Die Handelskammer beider Basel hat dafür Forderungen gestellt. Doch es sind keine neuen Forderungen, sondern solche,  für welche die Handelskammer auch schon vor Corona eingestanden ist.

Die Psychologie hinter den Verschwörungstheorien

"Das Coronavirus wurde von Bill Gates entwickelt, ums uns Zwangsimpfen zu können." Wer in den letzten Monaten in den sozialen Medien unterwegs war, der hat bestimmt solche oder ähnliche Aussagen gelesen oder gehört. Das sind Verschwörungstheorien, welche eine grössere Verschwörung hinter dem Coronavirus vermuten. Doch warum gibt es solche Theorien und wer glaubt daran? Wir haben nachgefragt.

Smart Climate Plug and Sense

200 Klimasensoren in der Region Basel. Das ist das Ziel von Smart Regio Basel im Pilotprojekt Smart Climate Plug and Sense. Die Klimasensoren sollen ganz lokal Daten wie Temperatur, Niederschlag aber auch Luftverschmutzung messen. Die Daten der einzelnen Sensoren können hier nachgeschaut werden. Marcello Capitelli hat mit Elias Schäfer, Geschäftsleiter von Smart Regio Basel über dieses Projekt gesprochen.

Neue Bandräume für Basel!

Im Herbst öffnet das Projekt Band Space Basel die Pforten des Schutzbunkers. Auf dem Lysbüchelareal sollen 11 neue Bandräume entstehen, die Platz für rund 50-60 Musiker*Innen geben sollen. Anmelden für einen Kennenlern Workshop könnt ihr euch schon jetzt.

Macht uns die Krise zu Denunzianten?

Wenn Menschen ihre Mitbürger bei einer Obrigkeit anschwärzen, kann das in eine gefährliche Richtung gehen. Sind aktuelle Corona Anzeigen bei der Polizei Ausdruck besorgter Bürger oder ist es der Anfang von etwas Bedenklicherem? Wir haben nachgefragt bei der Kantonspolizei BS und dem Soziologen Ueli Mäder.

Ein etwas anderer Einblick in den Alltag auf dem Notfall

Alexander Hadjistamov arbeitete als Zivildienstleistender im Notfall. Der 19-Jährige hatte leider keine Zeit für ein Interview mit Radio X, auch weil er alle interne Informationen aus dem Spital unter Verschluss halten soll. Aber auf unsere Fragen zu seinem Arbeitsalltag, seiner Lebenseinstellung und die weltweiten Veränderungen, die Corona uns bringt, antwortete er mit Sprachnachrichten.

© Anna Pantelia/MSF

"Was machst du, wenn du die Informationen hast, diese aber nicht umsetzen kannst?" - Die Lage im Flüchtlingslager Moria

Hände waschen, Menschenmengen vermeiden, Abstand halten: So sollen wir uns vor dem Coronavirus schützen. Massnahmen, die Menschen in den Flüchltingslagern unmöglich umsetzen können. Das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist für 3000 Menschen gemacht, hat sanitäre Anlagen für 3000 Menschen. Aktuell leben dort rund 20'000 Flüchtlinge. Wir haben mit Ärzte ohne Grenzen und der Organisation One Happy Family über die Lage und die medizinische Versorgung vor Ort gesprochen.

Musik Basel - eine neue Plattform für die Basler Szene

Die digitale Plattform "Musik Basel" bietet Veranstaltungsorten, Veranstaltern, aber auch Musiker*innen aus Basel eine Plattform. Journalistische Artikel liefern Hintergrundsinformationen zu aktuellen Geschehnissen aus der Szene. Die Bandbreite geht von Klassik über Jazz bis Pop. 

Unmut im Basler Detailhandel

Gerade Ladeninhabern feht teilweise das Verständnis für die Entscheidung vom Bund, eine schrittweise Lockerung der Schutzmassnahmen gegen Corona einzuführen. Pro Innerstadt jedoch sagt klar: Ein zweiter Lockdown wäre fatal, darum muss alles unternommen werden, um dies zu verhindern.

Social Distancing auch schon vor 100 Jahren - Georg Kreis im Interview

Sie gilt als die Mutter aller Pandemien: die Spanische Grippe. Und sie wird oft als Vergleich in der Coronapandemie genutzt. Was für Parallelen bestehen aber wirklich zwischen den beiden Pandemien? Und was können wir von der Zeit der Spanischen Grippe, welche vor 100 Jahren grassierte, lernen? Der Historiker und emeritierte Professor der Universität Basel Georg Kreis im Interview. 

Die Basler Clubs und Corona

Die Basler Clubs leiden unter dem Lockdown. Bis heute steht noch nicht ab wann sie wieder einen regulären Betrieb aufnehmen können. Wir haben mit den Betreibern vom Elysia, der Kaschemme, der Bar Renée und dem Rouine über ihre Sorgen geredet.

Auferstehung in verschiedenen Religionen

Im Christentum wird an Ostern die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert. Wie schaut es in anderen Glaubensrichtungen aus? Wo ist der Glaube an Wiederauferstehung entstanden? Marcello Capitelli hat mit Religionswissenschaftler Jürgen Mohn über diese Fragen gesprochen.

Mehr psychische Erkrankungen nach der Coronakrise?

Seit knapp vier Wochen hat die ausserordentliche Lage aufgrund des Coronavirus unseren Alltag fest im Griff. Zuhause bleiben, Social Distancing, Betriebe sind geschlossen, Arbeit fällt weg. Was bei vielen bereits für Verunsicherung sorgt, ist für Menschen mit psychischer Erkrankung ein grosses Problem. Was machen, wenn Strukturen wegfallen? Wie mit Ängsten, Zwängen, Depression umgehen, wenn der Alltag genau diese triggered? 

Zeit für Sucht

Die Schulen sind geschlossen. Viele Firmen haben Kurzarbeit angemeldet, was bedeutet weniger oder auch gar nicht arbeiten. Viele Menschen haben also aktuell viel Zeit. Zeit die zu einer Verhaltenssucht führen kann, sagt der Psychologe Renanto Poespodihardjo.

Corona in Afrika und ein Benefiz-Streaming-Festival

In Afrika sind die ersten Corona-Fälle bekannt. In einem Gespräch mit Benjamin Adrion, Gründer der Organisation Viva con Agua, erfahren wir was die Verbreitung von Corona in den Townships von Südafrika bedeuten könnte. Viva con Agua veranstaltet am 4. April ein Online-Musikfestival mit Clueso und anderen Künstler*innen.

Warten auf Goddot

Der Kultursektor BS erhält 20 Millionen Franken für Ausfallentschädigungen

Die Kulturschaffenden leiden unter der Corona-Krise. Nun hat die Basler Regierung Soforthilfe angeboten - zusätzlich zu den 280 Millionen Franken, die der Bund für die schweizweite Kultur bewilligt hat.  

Mehrsprachigkeit & Informationsfluss in Zeiten der Krise

Der Bund informiert und die Medien kommunizieren. Doch wie effektiv ist der Informationsfluss eigentlich bei jenen Menschen, die keiner der Landessprachen mächtig sind?

Basel-Stadt schliesst 2019 mit 746 Millionen Franken Überschuss ab.

Das hat Dr. Tanja Soland, Vorsteherin des Finanzdepartements, heute morgen vor den Medien bekanntgegeben. Dieser Überschuss lässt finanziellen Handlungsspielraum bezüglich der Coronavirus-Situation.

"Es gibt keine Alternative"

Der Bundesrat hat die Situation in der Schweiz wegen der schnellen Verbreitung des Coronavirus als "ausserordentliche Lage" eingestuft und die Massnahmen für die ganze Schweiz verschäft. Keine Veranstaltungen, Läden und Restaurants sind geschlossen, Einreiseverbot mit Ausnahmen und Aufbietung der Armee - das ändert sich alles ab Mitternacht - vorerst bis zum 19. April: 

Visualisierung Plaza, copyright Focketyn del Rio Studio

Basel sucht eine Betreiberorganisation für den Hauptbau der Kaserne

Der Hauptbau der Kaserne soll ein neues Kultur- und Kreativzentrum werden. Dafür sucht nun Basel eine Betreiberorganisation, die den Hauptbau der Kaserne programmiert und für die Vermietungen verantwortlich ist.

Coronavirus: Erster Todesfall in Baselland

Mittlerweile gibt es 337 bestätigte Ansteckungen in der Schweiz. 2 Menschen sind in der Schweiz bereits am Coronavirus gestorben. Am 5. März starb die erste Person in einem Spital in Lausanne. Und am 9. März verstarb eine weitere im Spital in Liestal. Wir halten euch hier auf dem Laufenden. (Aktuallisiert: 09.03.2020 09:30 Uhr)

Tag der Muttersprache

Heute ist der internationale Tag der Muttersprache. Der HSK Unterricht ist für die Förderung der Muttersprache bei ausländischen Kindern da. In Basel gibt es ihn in rund 40 Sprachen. Oftmals wird der Unterricht von Elternvereinen finanziert. Bei gewissen Sprachen wird er aber auch von der jeweiligen Botschaft oder dem Konsulat finanziert.

Basel zieht Tourist*innen an

Knapp 1,5 Millionen Nächte verbrachten Tourist*innen in Basel. Das sind 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

Gerade die Sommermonate locken viele Reisende nach Basel. Nicht nur wegen des gemässigten Klimas, sondern auch wegen internationalen Messen wie der Art Basel oder dem Militärmusikfestival Basel Tattoo.

Das Blindenheim will einen Neubau

Die Stiftung Blindenheim Basel plant an ihrem Standort, beim Kohlenberg, einen Neubau.

Basel ist kinderfreundlich

Die Non-Profit Organisation Unicef zertifiziert Gemeinde und Städte, welche entweder Kinderfreundlich sind, oder alles dafür tun um Kinderfreundlich zu werden. Basel wurde gestern zum zweiten Mal, nach 2013, mit dem Zertifikat "Kinderfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet. Sie ist damit eine von 42 Schweizer Gemeinden.

IG zur breiteren Musikförderung BS informiert heute im Humbug

Im Herbst 2019 hat die neu gegründete IG zur breiteren Musikförderung BS einen offenen Brief an die Abteilung Kultur verschickt. Darin bemängeln sie, dass 97 Prozent des Musikfördertopf an die Klassik geht. Sie stellen die Frage, ob dies der gesellschaftlichen Realität heute noch gerecht wird. 

Die Basler Bevölkerung ist zufrieden. - Bevölkerungsbefragung 2019

Im Frühjahr 2019 wurden 2108 Baslerinnen und Basler nach Ihren Bedürfnissen und Ansprüche an die Wohn- und Lebensbedingungen in Basel befragt. Die Resultate wurden ausgewertet und heute morgen den Medien vorgestellt. Insgesamt lässt sich sagen, die Basler Bevölkerung ist zufrieden mit dem Leben in der Stadt und die Lebensqualität ist sehr gut. Trotzdem gibt es auch verbesserungsfähige Punkte. Der ganze Bericht über die Bevölkerungsbefragung.

"Haus der Berufsbildung"

Am Samstag wird das "Haus der Berufsbildung" an der Rosentalstrasse 17 offiziell eröffnet. Das Haus bringt 7 Anlaufstellen für Jugendliche unter 1 Dach. Das bringt vorallem Vorteile für Jugendliche, welche Hilfe beim Eintritt in die berufliche Grundbildung benötigen.

Eine neue Flaniermeile für Basel

Ab August soll die freie Strasse umgebaut werden. Anlässlich von notwendigen Leitungssanierung, wird die ganze Strasse, sowie Rüden-,Streit-, Kaufhaus- und Barfüssergasse, in 5 Bauphasen umgebaut. Quarzsandstein platten sollen künftig zum flaniere einladen und der Strasse einen neuen Charme verpassen.

Bässlergut 2 ab Januar in Betrieb

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist es Anfang nächsten Jahres soweit: Der Erweiterungsbau des Gefängnis Bässlergut wird in Betrieb genommen. "Bässlergut 2" bitet Platz für 78 Häftlinge. Beim Bau lief aber nicht alles so rund...

Positive Bilanz für das Museum der Kulturen

Die Betriebsanalyse für das Museum der Kulturen ist bekannt. Und sie fällt positiv aus! In beinahe allen bereichen erfüllt das Museum die vorgegebenen Ziele.

Scham - Vom Umgang mit einem Tabu

An der diesjährigen Fachtagung Migration und Gesundheit, wurde das Thema Scham beleuchtet. Jeder Mensch ist mehr oder weniger von Scham betroffen. Besprochen wurde welche psychische Folgen es geben kann, wenn Scham das gesunde Mass übersteigt.  Hier findest die Präsentation im Rahmen der Fachtagung mit dem Sozialwissenschaftler Stephan Marks.

Kunsthaus Baselland: Die Grundfinanzierung ist gesichert!

Mit dem Zuspruch der Basellandschaftlichen Kantonalbank ist das Kunsthaus Baselland seinem Umzug in die Dreispitzhalle ein grosses Stück näher gekommen. Nun folgt die Baueingabe.

"Es ist eine grosse Verantwortung, einen Film in die Welt zu stellen"

Gestern Abend wurden die Basler Film und Medienkunstpreise 2019 verliehen. Einer der grossen Gewinner war der kommende Kinofilm "Volunteer" von Anna Thommen und Lorenz Nufer. Er wurde von der Jury als Film bezeichnet, den "jeder Schüler und jeder Erwachsene sich anschauen muss".

Kaufen war Gestern

Du willst ein Wandregal montieren, hast aber keine Bohrmaschine? Schmeisst eine Party, dir fehlt aber noch die Deko? Fährst in die Berge, brauchst aber noch ein Zelt? Im Leihlager kannst du bald hochwertige Gegenstände günstig ausleihen – genau dann, wenn du sie brauchst!  

statistisches Amt macht Daten öffentlich

Daten sind überall. Unsere eigenen Daten, die geben wir an diverse Leute weiter: sei das, wenn wir uns eine neue E-Mail-Adresse einrichten oder etwas im Internet bestellen.
 

Die drei Bestplatzierten des Jahres 2019

Lehrling des Jahres gesucht und gefunden!

Der Lehrling des Jahres 2019 wurde gestern bei einer Preisverleihung gefunden. Der Lehrling des Jahres ist 2019 eine Lehrtochter des Jahres. Die 22-Jährige Hosanna-Joy Jayanadan hat das Rennen gegen neun andere Mitstreiter und Mitstreiterinnen gemacht.

Eine Sprachschule auf vier Rädern

Schon ein ganzes Jahr lang gibt es das Sprachmobil, quasi eine Sprachschule auf vier Räder. Was das genau ist, hörst du in der Info.    

"Wann ist ein Mann ein Mann?"

"Wann ist ein Mann ein Mann?" Diese Frage stelle Herbert Gröemeyer in seinem Song Männer im Jahre 1984. Und noch heute suchen vorallem Jugendliche pupertierende nach dieser Antwort. Im Rahmen des Nationalen Zukunftstag hat die Abteilung Gleichstellung des Präsidaldepartement, einen Tag für Jungs zwischen 12 und 14 Jahren organisiert, in welchem sie dieser Frage nachgegegangen sind.

Unsere Grossrätinnen von morgen?

Wer gestern einen Blick in den Grossratssaal geworfen hat, dem bot sich ein ungewohntes Bild. 30 Mädchen haben den Saal gekapert und sind für einen Tag in die Rolle von Grossrätinnen geschlüpft. Dieses Mädchenparlament wurde im Rahem vom nationalen Zukunftstag von der Abteilung Gleichstellung von Frauen und Männder des Kantons Basel-Stadt lanciert.  Radio X hat die Mädchen durch Speak-Dating, Kommissionssitzungen und Debatten begleitet. 

Die letzte Ausgabe

Ende einer Ära: das MIX Magazin wird eingestellt

Sie wurde 19 Jahre alt, hatte 37 Ausgaben und entwickelte sich vom schwarz-weiss Blatt zu einem richtigen Magazin: die MIX. Geschrieben und herausgegeben von den Kantonen Basel-Stadt, dem Baselbiet und anderen Schweizer Kantonen thematisierte das Magazin die Integration und Migration und gab denen eine Stimme, die sonst keine haben. Nun wird das Magazin eingestellt - ein Newsletter soll die Inhalte des MIX ersetzen. 

Migranten und Migrantinnensession 2019

Rund 34% der Basler Bevölkerung dürfen nicht mitbestimmen, was politisch in Basel und der Schweiz passiert. Dies weil sie kein Schweizer Stimmrecht haben. Der Verein Mitstimme möchte diesen Personen eine Möglichkeit geben, ihre Ideen und Anliegen trotzdem in die Politik zu tragen. In der Migranten und Migrantinnensession haben diverse Arbeitsgruppen Vorschläge und Ideen zu vorallem Migrationsspezifischen Themen erarbeitet und diese am Samstag vorgestellt und der Politik übergeben.

Bild: PD

"Sie sind auch Opfer, nicht nur Täter"

Ein Jugendlicher aus Zürich geht nach Syrien, um im Heiligen Krieg zu kämpfen. "Al-Shafaq, Wenn der Himmes sich spaltet" ist der zweite Spielfilm der Regiesseurin Esen Işık. Der Film erzäht vom Teenager Burak, der nach Syrien in den Heiligen Krieg zieht. Er erzählt von der Verzweiflung der Eltern, vom Vater, der seinem Sohn hinterherreist, um ihn nach Hause zu holen. Er erzählt vom kurdischen Jungen Malik, dessen Familie von Dschihadisten ermordet wurde.

Spitalstrategie Baselland: So geht es weiter mit den Spitälern im Baselbiet

Den ganzen Sommer wurde darüber diskutiert, wie es im Baselbiet mit den Spitälern weitergehen soll. Verschiedenste Varianten wurden vorgestellt und gleich wieder verworfen. Nun will die Baselbieter Regierung das Kantonsspital Baselland (KSBL) neu organisieren und zwar ohne Neubau. 

43. Schappo an Elternhilfe beider Basel

"It takes a village to raise a child" meinte die Kommission und würdigt die aktuell 14 Familienbegleiterinnen der Elternhilfe für ihr freiwilliges und "gesellschaftlich wichtiges Engagement".

Legion Seven und Roger Diener

Basel zeichnet den Architekten Roger Diener und die Künstlerin Seven aus

Mit Roger Diener wird erstmals ein Architekt Träger des Basler Kulturpreises. Die Vokalkünstlerin Legion Seven wurde mit dem Kulturförderpreis ausgezeichnet.

Friedenskreis Rojava

Am 13. Oktober fand am Bahnhof SBB eine Mahnwache statt. Eine kleinere Gruppe aus Frauen standen dort, hell bekleidet und mit Schildern an ihren Körpern. Um sie herum dutzende Kerzen. Die meisten Frauen waren Kurdinnen aus dem Rojava. Ihr Ziel war es den Menschen hier mit einer friedlichen Aktion, die Not im nord-syrischen Gebiet Rojavas zu verdeutlichen.

TNW und RVL heben die Landesgrenzen auf

Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) und der Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL) heben die Landesgrenzen auf - zumindest was den ÖV angeht. Ab dem 15. Dezember sollen nämlich das U-Abo und das RVL-Abo auch über die Landesgrenzen hinaus gültig sein. Dies ist möglich dank einer neuen Kooperation. 

"Die kleine Freiheit soll ein Treffpunkt werden. Ein Ort für Jung und Alt: einfach für alle."

Dort wo früher das «Wiener Beisl» am Erasmusplatz zu Hause war, dort wo Bier und Schnitzel über den Tresen gingen, dort weht nun ein anderer Wind. Pablo Bannwart (26) und Michelle Wanzenried (23) eröffnen am 19. Oktober gemeinsam mit einem grossen Team «die kleine Freiheit». Ein Quartierbistro, ein Treffpunkt für Jung und Alt, eine Kulturbühne: kurz ein lauschiger Ort zum Verweilen.

"Ein Gebäude wird erst aktiviert, wenn es genutzt wird"

Das S AM Schweizerisches Architekturmuseum wird 35 Jahre alt. In einer Jubiläumsausstellung wird auf rund 170 Ausstellungen und 80 Publikationen zurückgeschaut. 

Neue Kuppel

Bald wird die neue Kuppel gebaut

Drei Jahre nach dem Abriss der alten Kuppel, wird schon bald mit dem Bau eines neuen Konzertclubs beim Nachtigallenwäldeli begonnen. Den zweiten Projektwettbewerb gewonnen hat das Büro Vécsey Schmidt Architekten mit dem Projekt "Volume 2".  

"Herr Lauber, sind die schweren Zeiten fürs Baselbiet vorbei?" - "Ja, das kann man so sagen."

Lange haperte es beim Kanton Baselland mit den Finanzen. Seit gut zwei Jahren schreibt der Landkanton nun wieder schwarze Zahlen. Das spiegelt auch der neue Finanzplan des Kantons. Finanzdirektor Anton Lauber ist zufrieden, dass man im Baselbiet nun endlich wieder in längerfristige Projekte investieren kann. 

Ein Hoch auf die Nischenkultur!

Der Plattfon Record Store an der Feldbergstrasse 48 bedient seit nun schon 10 Jahren ein Klientel mit eher unkonventionellem Geschmack. Möglichkeiten dies zu feiern bieten sich gleich mehrere, beginnend heute Abend in der Kaserne.

Die Waldtage in Rünenberg sind eröffnet!

Die Waldtage finden diese Jahr vom 19. - 22. September in Rünenberg statt. Das Highlight der Waldtage ist ein ca. 3 km langer Rundgang mit über 30 verschiedenen Posten. Geleitet durch das Oberthema "Ressource Holz" erhaltet man interessante und lernreiche Einblicke in verschieden Waldarbeiten und Themen. 

Die Stellungnahmen zum neuen Kulturvertrag BS/BL

Die betroffenen Kulturinstitutionen zeigen sich erleichtert, dass ein neuer gemeinsamer Kulturvertrag zwischen Baselland und Baselstadt Klarheit schaffen soll. Gewisse Fragen bleiben jedoch im Raum.

Der Teufel3Zack

Der Teufelhof in Basel wird 30 Jahre alt. Um dies zu feiern hat das Theater Teufelhof den Teufel3zack ins Leben gerufen. Der Teufel3Zack ist ein Kaberettpreis, der Newcomer in der Kabarettszene auszeichnen soll. Am Freitag wurde er das erste Mal vergeben.  

Die Somali-Wildesel im Basler Zolli

Die Somali-Wildesel sind vom Aussterben bedroht. Die neue Wildesel-Stute vom Basler Zolli Mwana ist im internationalen Zuchtprogramm.

Alles gut beim lieben Geld

Eva Herzog, Regierungsrätin und Vorsteherin des Finanzdepartements, präsentierte das Budget 2020. Beim Kanton Basel-Stadt rechnet man für das kommende Jahr mit einem Budgetüberschuss von sechs Millionen Franken. Das ist viel weniger, als in den Jahren zuvor. Diese Entwicklung kam für die Regierung jedoch nicht überraschend: Grund für den geringen Überschuss sei die Umsetzung der Steuervorlage. Dieser hatte das Stimmvolk im Februar 2019 zugestimmt. 

Kaserne Basel: Saisonvorschau

Die Kaserne setzt auf neue Kollaborationen. Bei der Programmierung geht es darum, gesellschaftsrelevante Themen spartenübergreifend dem Publikum näher zu bringen.

Die stolze Gewinnerin Debora Junker steht mit dem Preis in der Hand, neben Stiftungsrätin Lynette Federer und

Hopp-La gewinnt den Basler Preis für sozialen Zusammenhalt

Am Donnerstag, 29. August 2019 wurde der Basler Preis für sozialen Zusammenhalt zum 2. Mal vergeben. Der Preis ehrt Stiftungen oder Projekte, die für ein besseres Zusammenleben sorgen.  Gewonnen hat die Stiftung Hopp-La. Sie setzte sich gegen 37 andere Bewerber durch.

Grossbrand Rheingasse: die Betroffenen

Vor einer Woche ist es an der Rheingasse 17 zu einem Grossbrand gekommen. Nun haben die Betroffenen eine Medienkoferenz einberufen. Viele Fragen bleiben (vorerst) unbeantwortet - ganz zum Ärger von Cecile Grieder, Tino Krattiger und Franz-Xaver Leonhardt. 

Baloise Session

Baloise Session unter anderem mit Michael Kiwanuka

Am Mittwoch wurde das Programm der Baloise Session 2019 vorgestellt. Opening Act am 12. und 13. Oktober ist Herbert Grönemeyer. Auch Michael Kiwanuka, Raphael Saadiq und Alabama Shakes-Sängerin Brittany Howard treten dieses Jahr auf. 

Varis im Basler Zolli

Bellen, schreien, heulen - Eine neue Gruppe Varis ist in den Basler Zolli eingezogen. Die quirlige fünfköpfige Schar besteht aus zwei jungen Männchen, einem Weibchen und den Eltern der drei. Die vom Aussterben bedrohten Schwarzweissen Varis gehören zu den Lemuren, einer Primatengruppe, die nur auf Madagaskar vorkommt. Im Basler Zoo haben sie ihren Platz auf einer Insel neben dem Elefantegehege.

"Fast eine Familie"

Ist deine Oma interessiert an der Geschichte Basels? Oder hat dein Opa Freude an der alten Schrift? Dann könnten sie sich beim Bürgerforschungsprojekt Basel melden. Knapp 80 Seniorinnen und Senioren sind aktuell als freiwillige wissenschaftliche Mitarbeitende mit Herzblut beim Bürgerforschungsprojekt dabei und transkribieren vor allem im Staatsarchiv alte Akten aus dem 19. Jahrhundert. Wir haben mit drei von ihnen über ihre Tätigkeit und ihre Erkenntnisse gesprochen: 

Unterricht in heimischer Sprache und Kultur

In Basel-Stadt wird Unterricht in rund 40 verschiedenen Herkunftssprachen angeboten. Trägerschaften sind Konsulate, Botschaften oder Elternvereine. Das Erziehungsdepartement fördert das Angebot. Silvia Bollhalder, Fachverantwortliche des HSK-Unterrichts spricht im Beitrag über die Wichtigkeit dieses Projekts. Weitere Infos zum HSK Unterricht

Welcome Gannet 1954

Am 6. August bestaunten Gross und Klein das Spektakel am Basler Klybeckquai. Das irländische Schiff Gannet 1954 wurde vom Rhein auf das Land gehievt. Es wiegt 600 Tonnen. Somit ist es europaweit der erstmalige Hub in dieser Gewichtsklasse.

Rätselspass im Drämmli

Es sind Sommerferien! Strandferien müssen's aber nicht unbedingt sein, auch in Basel kann man sich gut die Zeit vertreiben. Gerade für Kinder gibt es tolle Angebote vom Ferienpass! Eins davon ist der Rätselspass im Drämmli.

50 Jahre Mondlandung

Heute vor 50 Jahren am 21. Juli 1969, betrat der amerikanische Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Am 16.Juli 1969 schoss die US-amerikanische Raumfahrtbehörde mit dem Namen "Apollo 11" in den Weltraum. Die ganze Welt verfolgte das historische Ereignis und auch in der Schweiz wurde gespannt vor dem Ferneher und dem Radio mitgefiebert.   

Boden behalten - Stadt gestalten

Boden behalten - Stadt gestalten heisst das neue Buch rund um die "Bodenfrage". Darin wird erklärt, weshalb es wichtig ist, dass der Boden der öffentlichen Hand gehört und was das genau für unsere Zukunft bedeutet. 30 Autoren haben dazu einen Beitrag verfasst und beleuchten die "Bodenfrage" aus verschiedenen Perspektiven.  

Klimacamp 2019

Vom 2. bis 11. Juli findet in Basel das Klimacamp 2019 statt. Es soll ein Ort des Zusammenseins entstehen. Marcello Capitelli hat mit Frida Kohlmann gesprochen.

Nadine Gautschi will für die Bürgerlichen in die Regierung

Sie will die erste bürgerliche Regierunsgsrätin in Basel-Stadt werden: Nadine Gautschi (FDP) kandidiert für den frei werdenden Regierungsratssitz von Finanzdirektorin Eva Herzog. Unterstützt wird sie dabei neben ihrer eigenen Partei von der CVP, der LDP und der SVP. Die Basler Bürgerlichen wollen mit Nadine Gautschi bei den Ersatzwahlen im Herbst die Mehrheit in der Regierung zurückgewinnen.

Metropol Kurier GmbH feiert 15 Jahre

Metropol Kurier GmbH feiert das 15. Jubiläum. Der Kurierbetrieb ist in der City- und Expresslogistik tätig. Zu Fuss, mit dem Velo, Auto, Van, Lieferwagen und Zug sind die Kuriere unterwegs. Worauf der Betrieb vor allem auch achtet, ist einen ökologischen, effizienten und zukunftsorientierten Einsatz ihrer Verkehrsmittel zu haben, damit sie die Umwelt so viel wie möglich schonen können. Als i-Tüpfelchen zu ihrem 15. Jubiläum haben sie noch den Sozialpreis für Wirtschaft 2019 gewonnen.

Der mARkT der schönen Dinge zm 2.

Gerade noch vor einer Woche wurde in Basel mit Kunst im 5,6 und 7 stelligen bereich gehandelt. Morgen, am mARkT der schönen Dinge gibt es Kleinkunst aus der Region für bereits wenig Geld. Hier gehts zu den Aussteller/innen

Was macht eine gute Grafikerin aus?

Mit welchen Farben würdet ihr das Radio X schmücken, wenn ihr uns eine Totalsanierung verpassen könntet? Lernende aus Betrieben der Schule für Gestaltung haben sich diese Frage für ihre Abschlussarbeiten gestellt.

wissende Kinder

Die Videoausstellung "wissende Kinder" befasst sich mit dem Thema der Kinder- und Jugendmitbestimmung, welches zur Zeit des Klimastreik besonders aktuell ist                                                                                         

BebbiKids-Zytig

Die vierte Auflage der BebbiKids- Zeitung ist da. Die Kinderreporter haben dieses Mal Persoen interviewt und sie zu ihrem Beruf oder ihrer Leidenschaft befragt. Weiter gibt es leckere Rezepte, Rätselspiele und noch mehr.

Das (etwas) andere Sommermärchen

Die Fussballkulturbar Didi Offensiv veranstaltet vom 20. bis 28. Juni das Festival «Das andere Sommermärchen – Fussball, Minderheiten und Tabus». Dabei stehen Fussballthemen im Fokus, welche ansonsten nich im Schwinwerferlicht des Sports zu sehen sind. Marcello Capitelli hat mit Benedikt Pfister, dem Geschäftsleiter des Didi Offensiv gesprochen. Hier geht's zum Programm des Festivals.

Flüchtlingstag 2019

Am 15. Juni ist in Basel Flüchtlingstag. Unter dem Motto: Sichere Fluchtwege - retten Leben, wird die Problematik von traumatisierten Flüchtlingen thematisiert. Mit einem Bühnenprogramm und einem Postenlauf können sich die Besucher mit dem Thema auseinandersetzen. Ort: Theaterplatz, Zeit: Ab 12 Uhr mittags

Arbeitslos über 50 - und dann?

Wer über 50 ist und seinen Job verliert hat es nicht unbedingt einfach noch etwas neues zu finden. Impulse kennt man für die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf dem 1. Arbeitsmarkt. Jetzt gibt es ein neues Mentoringprogramm. Dieses Programm möchte arbeitslose Ü50-er auf dem 1. Arbeitsmarkt inkludieren. Mehr dazu hier

© Katja Stuppia

Einen Abend lang wieder Kind sein

Der Circus Knie feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag. Seit Freitag kannst du dir das Jubiläumsprogramm in Basel auf der Rosentalareal anschauen - und für einen Abend wieder ein Kind mit grossen Augen sein, wenn die Akrobatinnen und Akrobaten durch die Lüfte schwingen. Wir haben die Vorstellung besucht und unsere Highlights für dich zusammengetragen:

Kaum da, schon die erste Ente ;)

Das Gundeli hat einen neuen Begegnungsort

Der neue Meret Oppenheim Platz neben dem Bahnhofeingang Gundeldingen wurde gestern eröffnet. Er soll ein neuer Ort für Begegnung sein. Höre mehr dazu in der Radio X Info.

Drämmlistau am Bankverein

Bist du heute morgen zu spät zur Arbeit erschienen? Am Bankverein stockte der Tramverkehr gewaltig und auch bei uns trudelten die Drämmli-fahrenden einer nach dem anderem mit Verspätung ein. Tim Stauffer war an der Medienkonferenz der BVB und hat nach dem Grund für den Drämmlistau gefragt. 

Visualisierung des Trammuseums

Da schlägt das "Drämmliherz" eine Oktave höher

Nach 50 Jahren hin und her ist es soweit: Nächsten Sommer wird im Tramdepot am Dreispitz das Trammuseum eröffnet.  

Bild: Wochenblatt Birseck/Dorneck

Der Kurt hinter dem Truk

Kurt Aeberli hinterliess schon in vielen Zeitungen seine Spuren. Als Truk ist er bekannt für seine Karikaturen. Kurt zeichnet aber nicht nur Karikaturen, er malt auch Gemälde und fertigt Skulpturen an. Diese sind momentan in der Ausstellung "Abstraktes und Konkretes" in der Trotte Arlesheim zu sehen. Höre die Radio X Info um den Mann hinter Truk kennenzulernen!

Alt?

Alt-sein?

Zwei Schweizer Universitäten zeigen in einer Studie: Alte Menschen werden zunehmend diskriminiert und vernachlässigt. Die Forschungsergebnisse mit euch teilen, wollen die beiden Unis mit Filmabenden. Kunststudentinnen und Kunststudenten haben ältere Damen und Herren an verschiedenen Orten getroffen. Heute werden zwei davon im Kino Oris in Liestal gezeigt. 

Housing First

Bei einer Tagung der Mission 21 wurde das Konzept Housing First vorgestellt. Dabei wird Obdach- und Wohnungslosen der Weg zu einer eigenen Wohnung vereinfacht.

Housing First

Housing First heisst das Konzept, bei dem Obdach- und Wohnungslose sofort eine Wohnung erhalten, unabhängig davon, ob sie notwendige Wohnkompetenzen mitbringen. Die Mission 21 stellt bei einer Tagung, das Housing First als Lösung für die Obdachlosigkeit in Basel vor.  

Das Digital Café, Jung hilft Alt mit Technologie

Das Digital Café ist ein neues Projekt der Pro Senectute Beider Basel. Hier betreuen Lehrnende der BKB ältere Menschen die Hilfe mit ihren Handys und Tablets brauchen. Vom 29. Januar bis 25. Juni jeden Dienstag von 14h bis 16h im Sutter Begg Cafe bei der Eisengasse 15.

Von Frauen für Frauen - auf künstlerischer Spurensuche

Bis zum 28. April zeigen sechs Künstlerinnen der SGBK Sektion Basel ihre Werke im KulturWerk Ettingen. Für diese Gruppenausstellung begaben sich die Kunstschaffenden auf Spurensuche.

Graben in der süditalienischen Nekropole

10 Jahre lang haben Studierende und Dozenten der Uni Basel im süditalienischen Francavilla Marittima 33 Gräber ausgehoben. Eine neue Ausstellung gewährt Einblick in Erkenntnisse und deren Alltag.