Kulturtipp

Radio X informiert über das Geschehen in und um Basel mit einem Fokus auf kulturelle Ereignisse.

Die Berichterstattung entspricht dem im Leitbild formulierten Anspruch, kulturelle Inhalte verschiedener Ebenen und Szenen zu vermitteln, das gegenseitige Interesse und die Vernetzung kulturell interessierter Kreise zu fördern.

Einen weiteren Fokus legt Radio X auf Niederschweilligkeit und die Förderung von Partizipation. Die Berichterstattung verweist auf Möglichkeiten des Miterlebens und des Mitwirkens. Die Mehrheit der Beiträge im Tagesprogramm werden von Praktikantinnen und Praktikanten erarbeitet – als Ausbildungsradio steht Radio X auch für niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten in die Medienbranche.

Ausstrahlungen

OnAir (täglich)

7:15, 9:15, 12:15, 17:15

Podcast: Kultur/Info

Infobeiträge, Kulturtipps und vieles mehr stets frisch per RSS feed in deinen Podcast-Player!

RSS Feed Apple Podcasts Spotify Podcasts Google Podcasts

Alle Kulturtipps zum Nachhören

Wie du deine Familie umbringen kannst...

Die Familie ermorden, Anspruch auf ihr Vermögen erheben, mit allem davonkommen, einen Hund adoptieren: Dies der eigentlich ganz simple Plan von Grace Bernard. Wie sie ihren Plan in die Tat umsetzt, liest du im Debütroman «How to Kill Your Family» der englischen Journalistin und Autorin Bella Mackie. Ein Roman, der vor schwarzem Humor trieft und gleichzeitig der Gesellschaft gnadenlos den Spiegel vor die Nase hält.

Von Kreuzen aus Hüftgelenk-Implantaten und Rosenkränzen aus Viagrapillen

Bei "The Cost of Life - A perspective on health“ handelt es sich um einen künstlerischen Kommentar zur Medizin, erschaffen von dem britischen Künstler Paddy Hartley. Seine Kunst ist auffordernd, humorvoll und tiefgründig zugleich und vereint Intimität mit Bissigkeit. Ausgestellt ist "The Cost of Life" im Museum Tinguely, sowie im Pharmaziemuseum. 

World's Rainbow oder die Kunst des Weitermachens

Im Kunsthaus Baselland findet mit World's Rainbow die Diplomausstellung von 38 jungen Künstler:Innen der FHNW statt. Wegen der Pandemie entstand ihre Kunst oft nicht in Ateliers, sondern auf dem Balkon, im eigenen Zimmer oder in der WG-Küche. Ihre Relevanz gemildert hat das aber nicht, im Gegenteil: Die Kuratorinnen Chus Martînez und Claire Hoffmann haben mit den Absolvent:Innen eine Ausstellung umgesetzt, die vielfältig wie ein Regenbogen ist und dabei wichtige Themen unserer Zeit umspannt. 

Leinwände sind scheusslich und die Bilder schreien

Es fällt ziemlich schwer, sich den Malereien von Michaela Eichwald zu entziehen. Doch warum sollte man auch? Mit Antimaterialien, grosser Geste und zartem Fingerspitzengefühl offenbart sich in der Kunsthalle eine wunderbare Ausstellung, mit Kunstleder, Theaterblut und Acryl.

Unerhörte Punkmusik! Heute am Winkelfest

Wenn niemand was macht, dann machs halt selbst! Heute feiert das DIY Konzertlabel Toter Winkel sein 5jähriges Bestehen in 2 Stationen: im Quarterdeck und im Humbug.

Pilz Welle Lust - ein Experiment

An der Klybeckstrasse 141 befindet sich der Pilz Welle Lust | Art Space. Dort haben wir ein Experiment gewagt und uns gefragt: wie verwandeln wir Unlust in Lust? Die Antwort liefert euch unsere Reporterin, die das Projekt des Künstlerkollektivs Juice & Rispetta (Marcel Freymond, Olivier Rossel und Johannes Willi) erforscht hat.

Kein Leben ohne Bach! Neues Kino zeigt Barocke Perlen

Die Barocke Epoche war geprägt von Gegensätzen. Zwischen Armut und Königshäusern, Kriegen und Opern zeigt nun das Neue Kino im Klybeck Filme  mit galanten Soundtracks im alternativen Rahmen.

Camille Pissarro: Das Atelier der Moderne

Maler, Bauer, Netzwerker und Anarchist - Camille Pissarro (1830-1903) war einer der wichtigsten Vertreter des Impressionismus und auch über seine Kunst hinaus ein faszinierender Mensch. Das Kunstmuseum Basel hat ihm und der Entwicklung des Impressionismus die Ausstellung "Camille Pissarro: Das Atelier der Moderne" gewidmet. 

"Die zeitgenössische Meinung war, dass Frauen nicht dreidimensional denken können»

Anfang des 20. Jahrhunderts war zum Beispiel ein Architekturstudium oder Industriedesignstudium für eine Frau undenkbar. Und auch wenn Frauen sich ihren Weg ins Design erkämpft haben, so ist die Geschichte des Designs doch hauptsächlich von Männern geschrieben. Die Ausstellung Here We Are! Frauen im Design 1900 – heute im Vitra Design Museum möchte die Frauen in den Fokus rücken und den Weg aufzeigen, den sie die letzten 120 Jahre gingen.

©GVA BS

Vogelperspektive auf Basel

Die Ausstellung "Basel von Oben",die von der Bürgergemeinde der Stadt Basel organisiert wird und im Stadthaus aussgestellt ist, zeigt unsere Stadt aus der Vogelperspektive. Du kannst so die Entwicklung Basels anhand von Bildern von vor 100 Jahren bis heute nachvollziehen.  

A Room of One's Own - weibliche* Portraitkunst in der Fondation Beyeler

Viel zu lange wurde Kunstgeschichte aus einer singulären, nämlich männlichen Perspektive geschrieben. Mit der neuen Ausstellung Close Up legt die Fondation Beyeler das Schlaglicht auf neun weibliche* Kunstmachende.

Kunst im Dialog: Ich träume von innen und aussen

In der Galerie Stapflehus in Weil am Rhein wagen der japaniasche Künstler Takakazu Takeuchi und die deutsch-schweizer Künstlerin Christine Fausten einen Dialog zwischen ihren Werken. "Ich träume von innen und aussen" heisst die daraus entstandene Dialogausstellung, die bis zum 7. November zu sehen ist und ein faszinierendes Netz von kulturellen und methodischen Unterschieden und Gemeinsamkeiten knüpft.

Diverse Streifen und ganz viel Lust

Dieses Wochenende findet zum 14. Mal  das Luststreifen Filmfest statt. Das Festival will queer-feministischen Künstler:innen eine Bühne bieten und den Austausch zum Thema Queer-Feminismus fördern. Gender und sexuelle Orientierung spielen dabei keine Rolle. Im Zentrum stehen Selbstbestimmung, die Auseinandersetzung mit der eigenen Lust und das Entdecken neuer Welten und Möglichkeiten - fernab jeglicher Definitionen oder Normen.

Buntes Herbstprogramm im Roxy

Das Theater Roxy in Birsfelden präsentiert in der laufenden Spielzeit ein sehr vielfältiges Programm: Lokale Nachwuchskünstler:innen, aber auch Gastspiele sind im Oktober auf der Bühne zu sehen. Neben Theater, Tanz und Performance gibt es zahlreiche Vermittlungsprogramme im und rund um das Roxy.     

Eröffnung von Culturescapes 2021 Amazonas

Culturescapes 2021 widmet sich den Amazonas Regionen. Vom 29. September bis zum 1. Dezember 2021 präsentiert das multidisziplinäre Schweizer Kulturfestival Künstler:innen aus Brasilien, Kolumbien, Peru, Bolivien, Ecuador und der Schweiz an insgesamt über 130 Veranstaltungen in 13 Schweizer Städten aller vier Sprachregionen. Rund 70 Veranstaltungen finden in Basel statt. 

Museum der Kulturen Basel

Warum behandeln wir Tiere so unterschiedlich?

Wir Menschen pflegen zu Tieren eine ambivalente Beziehung. Der Umgang mit den "süssen" Haustieren, die wir lieben, versorgen und sogar als Familienmitglieder sehen, im Gegansatz zu all den Tieren die wir ausbeuten, jagen und essen, könnte nicht unterschiedlicher sein. Diesem Wiederspruch geht das Museum der Kulturen in ihrer aktuellen Ausstellung tierisch! - Keine Kultur ohne Tiere nach. Sie ist Teil einer Kooporation von vier Basler Museen. 

Macht Wissenschaft Politik?

Wissenschaftliche Erkenntnisse spielen eine wichtige Rolle bei politischen Entscheidungen. Denken wir beispielsweise an die Covid Task Force des Bundes. Aber gerade dieses Beispiel verdeutlicht auch, welche Spannungsfelder zwischen Politik und Wissenschaft existieren. Warum diese Spannungsfelder? Und wie beeinflusst Wissenschaft Politik? Dem geht der heutige Event «Wissenschaft Macht Politik. Macht Wissenschaft Politik?» des Festivals science and fiction nach. 

Praxis: Noah Latif Lamp an der Bäumligasse 9

An der Bäumligasse 9, dort wo früher die Galerie von Ernst Beyeler war, wird wieder Kunst gezeigt. Die "Praxis" ist ein Austellungsraum, den der Künstler und Kunsttherapeut Cyrill Kazis eröffnet hat. Unter anderem stellt bis zum 16. Oktober Noah Latif Lamp aus. 

Die MS Evolutie mit Tinguelys Schwimmwasserplastik vor dem Eiffelturm in Paris. Foto: Matthias Willi

Elf Wochen auf Schiff

Zum 25. Jubiläum hat das Museum Tinguely den Anker gelichtet und sich auf eine Schiffsreise durch elf verschiedene Städte begeben. An Bord des umgebauten Frachtschiffes MS Evolutie: Kunst von Jean Tinguely. Nach elf Wochen und elf Städten ist die MS Evolutie nun wieder in Basel und ready für das morgige Jubiläumsfest.

I Never Read

Zum zehnten Mal findet die I Never Read Art Book Fair Basel, parallel zur Art Basel statt. Dieses Mal aber etwa nicht in der Kaserne oder im Schaulager, zum ersten Mal findet sie in der Messehalle, zusammen mit der Art Basel statt, und das gleich eine ganze Woche. 

Junge Kunst auf grosser Bühne: Liste Art Fair

Wenn die Liste dieses Jahr nicht mehr im Alten Warteck sondern in der Messehalle 1.1 stattfindet, dann sei ein scharfes Profil umso wichtiger, sagt uns Direktorin Joanna Kamm und erklärt, warum die Liste immernoch eine Entdeckermesse ist.

Sommerliteratur: Als Jesus in die Puszta kam

Ludwig Neustätter ist einigermassen überrascht, als eine ungarische Sekte in ihm den wiederauferstandenen Jesus zu erkennen meint. Der Autor Gábor Fónyad verknüpft in seinem Roman die absurde Handlung um den unfreiwilligen Messias mit einer Analyse der Verbindungslinien zwischen Verschwörungstheorien, Nationalismus, Antisemitismus und Fake News.

Scheinwerfer aufs Marginale

Die Parzelle 403 zeigt noch bis zu 26. September die Ausstellung "Marginal" von Lino Muff. Der Künstler stellt für seine Malereien und Skulpturen Objekte in den Vordergrund, die wir im Alltag höchstens mit einem Blick zu streifen gewohnt sind, und schafft dabei, das das scheinbar Bekannte Fragen aufwirft.

Jahic/Roethlisberger - A Conversation Through Song Titles

Das Künstler-Duo Jahic/Roethlisberger setzt sich in seinem neuesten Ausstellungs- und Buchprojekt "Music - A Conversation Through Song Titles" mit dem Thema Musik auseinander. Genauer gesagt geht es um Konversationen zwischen dem Duo und anderen Künstler:innen, welche mit Songtiteln enstanden sind. Radio X ist ab dem 17. September Teil des musikalischen Rahmenprogramms. 

Schönes Scheitern: Das Draisinen Derby 2021

Was genau eine Draisine zu sein hat, ist bei diesem Rennen ziemlich zweitrangig. Ob abgefahren bis unfahrbar, clever bis primitiv, amüsant und doch immer: performativ. Das jährliche Happening zwischen Kunst, Sport und Nonsense findet diesen Samstag ab 15 Uhr auf dem Gleisbogen statt.

Friede, Freude, Punkerkuchen!

Am Samstag spielen gleich sechs Punk&Rock&Roll Bands im Sommercasino, im Rahmen vom Bitch Fest 2021. Das beste daran: wir verlosen 2x2 Tickets!

frank castro kurator vom go c art festival vor der cargobar

GO!C!ART@Cargo

Diese Woche findet zum neunten Mal das GO!C!ART Festival statt. Das Minimal Festival of Diversion wird alljährlich von der Cargo Bar in Verbindung mit der Art Basel veranstaltet.

Haben Daten ein Geschlecht?

Bei einem Herzinfarkt haben Menschen mit weiblichem Körper das höhere Risiko, daran zu sterben, als Menschen mit männlichem Körper. Der Grund: Fehldiagnose. Vor allem junge Frauen zeigen oft nicht die klassischen Symptome wie Brustschmerzen, die viele mit einem Herzinfarkt assoziieren. Dass die Symptome eines Herzinfarkts bei weiblichen Körper weniger bekannt sind, ist mit dem Gender Data Gap zu erklären. Auf Deutsch: Geschlechter-Datenlücke.

Radical Gaming - Videospiele abseits von Kommerz

Eine neue Gruppenausstellung im Haus der elektronischen Künste zeigt Arbeiten von Künstler:innen, die sich mit dem Medium der Videogames auseinandersetzen. 

Kinotipp: Tides von Tim Fehlbaum

Der neue Science Fiction Film von Tim Fehlbaum ist voller dystopischer Szenerien. Der Film handelt von einer Zeit in der Menschen die Erde wieder neu besiedeln wollen, nachdem das Exil auf fremden Planeten vielleicht doch nicht so ideal war. 

Lauf gegen Grenzen

Zum 6. Mal findet am Samstag 11. September der "Lauf gegen Grenzen" statt. Der Lauf gegen Grenzen sammelt Spenden für Organisationen, die sich für migrationspolitische Themen einsetzen. 

Wandelbare Musik an wandelbaren Orten

Ab Morgen lässt das Zeiträume Festival – Die Biennale für neue Musik und Architektur – zum fünften Mal Basler Schauplätze erklingen. Der diesjährige Titel des Festivals: Die Verwandlung.

Zuhören und reden über Rassismuserfahrungen

Am 8. September findet in der KLARA eine Living Library statt: Nicht Bücher, sondern Menschen werden dort sein, die von ihren persönlichen Erfahrungen mit Rassismus berichten und mit denen man ins Gespräch kommen kann. 

Album der Woche: On Our Own Clock

Die Idee zum musikalischen Austauschprojekt "On Our Own Clock" enstand "pre-Corona". Das Ziel war, dass Künstler:innen aus Südafrika und Senegal nach London reisen sollen, um dort mittels Improvisations-Sessions ein Album aufzuzeichnen. Doch dann kam die Pandemie. Auf eine Reise musste verzichtet werden. Ein Album entstand trotzdem. 

Radio X live vom JKF 2021

Believe it or not: heute startet das Jugendkulturfestival! Auf 9 Bühnen entlädt sich geballte Jugendkultur in rund 100 Darbietungen. Auch wir senden live von der Padelhalle und dem Sommercasino. Unseren Sendeplan findet ihr hier.

Ein Blick hinter die Kulissen

"Oft kaufen wir Dinge, ohne zu wissen woher sie kommen, wie sie hergestellt wurden und vor Allem: Wer sie hergestellt hat", sagt Barbara Muff vom Institut für Textiles Forschen. Einblicke - Ausblicke soll das ändern, am Samstag erhältst du Einblicke in Basels Ateliers und Werkstätten.

Game Review: Monster Hunter Stories

Nimm Pokémon mit einer interessanteren Story, mischs mit Monster Hunter und du bekommst Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin
Im Gegensatz zum Hauptspiel Monster Hunter, wo du gefährliche Monster jagst, zerlegst und zu Waffen verarbeitest, bist du in Stories jedoch mehr auf Kuschelkurs. Die "Monsties" sind nämlich deine Verbündeten.

Tacita Deans "Antigone" im Kunstmuseum Basel

Herzstück der neuen Tacita-Dean-Ausstellung im Kunstmuseum Basel ist der einstündige Film "Antigone". Dean hat hiefür den antiken Tragödienstoff um Antigone und ihrem Vater und Bruder, König Ödipus, neu interpretiert. Entstanden sind atmosphärische, analog gefilmte Aufnahmen, die nachhallen.

Start der Treibstoff Theatertage

Bis zum 5. September treten in der Kaserne, dem Roxy, dem Jungen Theater Basel und dem St. Johannspark junge Theater- und Performanceschaffende auf. Die sechs Stücke und Performances sind aus den 165 Bewerbungen für das Festival hervorgegangen, wurden in Basel ausgearbeitet und werden nun uraufgeführt. 

Oslo Night 2021

Nicht umsonst wird das Gebiet rund um den Freilagerplatz in Münchenstein auch "Campus der Künste" genannt. Kunstschule, Ateliers, Museum und ein Radiostudio sind nur einige Institutionen, welche an der Oslostrasse angesiedelt sind. Die volle Ladung Kultur, Kreativität und Kunst ist am Samstag 4. September an der jährlichen "Oslo Night" zu entdecken.

©Posy Simmonds, 2021

Posy Simmonds: Feminismus in Cartoons

Seit über 50 Jahren zeichnet sie bereits Comicstrips und Cartoons für «The Guardian», sie hat erfolgreiche Kinderbücher veröffentlicht und wurde bereits zwei Mal als beste britische Karikaturistin gewürdigt: Posy Simmonds. Das Cartoonmuseum Basel widmet ihr nun eine Retrospektive.

Teppichsound Festival

Am 28. August 2021, gibt der Rümelinsplatz den Ton an in der Stadt Basel: es singt, es spielt, alles auf verschiedenfarbigen Teppichen, unplugged.

Ein einzigartiges Akustik–Festival, im Kleinen, an einem Tag, in der Altstadt von Basel mit Musikerinnen, Musikern und Musikgruppen, Live acts mit Einzelpersonen.

zvg.

Auf der Suche nach der "perfekten Welt"

Morgen feiert das neue Werk des ex/ex Theaters unter dem Titel Ein Stück Glück Premiere. Mitten im Basler Rheinhafen begibt man sich, gemeinsam mit den Protagonist:innen, auf die Suche nach der «perfekten Welt».

Das babylonische Gackern als Gesellschaftsform

In einem neuen Werk versucht Konzeptkünstlerin Sandra Knecht anhand von verschiedenen Geflügelarten herauszufinden, wie divers eine Gesellschaft sein darf, bevor diese auseinanderbricht. Zu sehen in Babel, ab heute im Hofgut Mapprach in Zeglingen/BL.

13. Gässli Filmfestival

Zum 13. Mal verwandelt sich die Piazza in der Gerbergasse in ein Open Air Kino. Zum 13. Mal findet vom 23. - 29. August das Gässli Filmfestival statt. In sechs verschiedenen Kategorien werden Kurzfilmpreise verliehen, dieses Jahr neu auch in der Kategorie Animationsfilm.

Auftakt Zwischenzeit

Am 20. und 21. August finden die ersten beiden Events des Zwischenzeit-Festivals statt. Im Lido richten Squadra Violi und das Team von Parterre One zwei musikalische Abende mit zahlreichen Acts aus. 

Bild: Capcom

Game Review: The Great Ace Attorney Chronicles

EINSPRUCH! In The Great Ace Attorney Chronicles wirst du zum Anwalt und kämpfst für die Unschuld deiner Klienten. Wer hier eine reale Anwaltsimulation sucht, ist fehl am Platz: Ace Attorney ist gespickt mit verrückten Figuren, Dramatik und irrwitzigen Momenten. 

Bild: Tim Stauffer

Jugendkultur quer durch die Stadt

Alle zwei Jahre füllt sich die Innenstadt mit Jugendkultur, an der diesjährigen Ausgabe des Jugendkulturfestivals läuft es allerdings etwas anders ab. Es heisst bye bye Barfi – hallo Sommercasino, hallo Klybeck!

Sommerliteratur: Am Ende bleiben die Zedern

Detektivgeschichte, Liebesroman, Coming-of-age-story - Pierre Jarawans Debutroman ist vieles, aber vor allem auch eine Erzählung über den Libanon und postmigrantische Identitätssuche.       

umwelt open air 2021

Filme und Gespräche über das blaue Gold unserer Erde

Auch diesen Sommer führt das solarbetriebene Umweltkino des Vereins Nomatark in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilsekretariat Basel-West die Filmreihe „Filme und Gespräche über die Welt von Morgen“ durch. Gezeigt werden bei der diesjährigen Ausführung des Open Airs Filme und Dokumentationen, die mit dem Thema Wasser in Verbindung stehen.

Polyfon! How many Genres can you count?

Heute startet das Polyfon Festival. Neben kleineren Ständen lockt das Festival mit einigen regionalen, vor allem aber auch mit einem kontrastreichen Line Up an internationalen Acts.

CLIT*-SPIT-CYPHER 21

Radio X, GiuliettaF (DRV) & Terror Tanga laden im Rahmen des zweiten Satellit des Klubs Digestifs zur CLIT*-SPIT-CYPHER 21 ein! Gemeinsam mit anderen in der Schweiz lebenden Rapperinnen*, spitten wir bis die Lippen bluten und möchten so auf die vielfältige und qualitativ hochwertige schweizer FLINTA-Rap-Szene aufmerksam machen.

Live auf: www.radiox.ch | 94.5 UKW | 21.08.21 | 15 – 17 h

Basler Festivalsaison 2021

Mithilfe von Hygienekonzepten und Umstrukturierungen konnten die Veranstalter:innen den Festivalsommer für Basel ermöglichen. Wann du diesen Sommer wo in der Stadt zu welchen Rhythmen tanzen gehen kannst, erfährst du in dieser Übersicht zur Saison. 

khezu - cover

Mafou veröffentlicht erste EP

Am Ende des Monats erscheint die erste EP des Basler DJ und Produzenten Tidiane Sane aka Mafou. Khezu heisst das Werk. Release Day ist der 28. August, im Club dazu feiern kannst du schon heute. 

Die neue Saison des Sinfonieorchester Basels

Nach einem ziemlich ausserordentlichen Jahr zeigt sich das Sinfonieorchester Basel unter dem programmatischen Motiv der 'Herkunft' selbstreflektierend und lädt unter anderem auch das Nordstern ins Stadtcasino ein.

Über Leben

Tod, Mord, Gentrifizierung, Obdachlosigkeit, häusliche Gewalt, Kindesmissbrauch: Der neue Graphic Novel von Maki Shimizu Über Leben hat es in sich.

Sommerliteratur: Die Marschallin

Zwischen den politischen Kämpfen und Umbrüchen im Italien und Jugoslawien des 20. Jahrhunderts und einem alten Familiengeheimnis zieht Zora del Buono in diesem Roman einen beeindruckenden Spannungsbogen.

© Edition Salzgeber/ Hyena Films

Women*, misbehave!

SM-Selbstinszenierungen, sexpositiver Feminismus, das Hinterfragen von feministischen Selbstverständlichkeiten, Transgender: Der Film «Female Misbehaviour» der Regisseurin Monika Treut aus dem Jahr 1992 ist ein Monument weiblicher Selbstermächtigung, welches heute noch genau so aktuell ist wie vor knapp 30 Jahren. Das Neue Kino Basel zeigt den Film morgen in seinem Openair Kino. Dieses findet dieses Jahr allerdings nicht wie gewohnt auf dem Silo, sondern im Ostquai statt.

Was sind eigentlich "Moderne Gefühle"?

Diese Frage geht der Club Dänemark nach, in einem transdisziplinären Kunst-Happening, von Donnerstag bis Dienstag im IWB Filter 4 auf dem Bruderholz.

Eine Installation fürs Klima

In der Mitte des Freilagerplatzes steht neuerdings ein Gebilde aus Baustangen, Holz und Initiativbanner. Es ist das Projekt Wechsel.Wirkung, welches sich ganz dem Thema Klima verschreibt. 

Bild: Wer wir waren

Was wird man in 100 Jahren von uns denken?

Was werden zukünftige Generationen über uns denken? Der Dokumentarfilm "Wer wir waren" sucht Antworten auf diese Frage und begleitet dafür Menschen an spezielle und faszinierende Orte.

Big Muff: Post-Punk aus dem Basler Underground

Wie klingt das Debütalbum einer Band, die seit 26 Jahren in den Kellerklüften der hiesigen Rockszene rumort? Wir haben sie in ihrem Bandraum getroffen und finden: ziemlich kaputt! - Im besten Sinne der LoFi-Ästhetik.

Bild: Nintendo

Packe deine Schläger aus...

...zieh dein bestes Polo-Shirt an und schwing dich aufs sauber frisierte Grün. Klingt langweilig? Nicht bei Mario Golf: Super Rush

Boule Bar und Begegnung im Industriegebiet

Das LIDO, das neuste Projekt der SQUADRA VIOLI feierte letztes Wochenende Eröffnung. 

Gender im Grünen

Aktuell ist im Park im Grünen in Münchenstein der „Gender Rundgang im Grünen“ anzutreffen. Dieser möchte den Besucher:innen die Möglichkeit bieten, sich  in unbeschwerter Umgebung mit den Themen Gender, Geschlechterrollen und Geschlechterklischees auseinandersetzen zu können.

Sommerliteratur: Das Eidechsenkind

Das "Eidechsenkind" ist zwar ein Mensch, doch es muss ebenso scheu, leise und flink in der Wohnung sein wie das Reptil, denn ausser seinen Eltern darf niemand von seiner Existenz in der Schweiz wissen. Vincenzo Todiscos erster auf Deutsch geschriebener Roman spielt im Gastarbeitermilieu der 60er Jahre und handelt von Isolation und Enge, aber auch von Fantasie und Mut.

Foto: Philipp Hänger / Kunsthalle Basel

INFORMATION (Today)

Einem Gemälde per SMS Fragen stellen, Geburtsmale, die vergangene Geschichten erzählen oder ein Server, mit dem du komplett anonym, nicht nachverfolgbar ins Internet kannst: INFORMATION (Today) in der Kunsthalle behandelt das Thema "Informationen" auf ganz unterschiedliche Art und Weise.

Ein Leuchtturmschiff als Entdeckungsort

Seit knapp zwei Jahren prägt ihr Anblick bereits das Basler Zwischennutzungsareal Holzpark Klybeck. Zwei Jahre lang wurde sie geputzt, poliert und renoviert, ohne dabei ihren Charme zu verlieren. Am Donnerstag, 15. Juli, wird das feuerrote Leuchtturmschiff «Gannet» nun eröffnet.

Bilder: Claude Gasser, Bianca Pedrina

Zwischen Grenzen

Der Basler Hafen ist sozusagen im Sandwich zwischen Deutschland und Frankreich. Und genau dort, kurz bevor die Wiese in den Rhein mündet, befindet sich das Artachment. Ein kleines, ehemaliges Zollhaus, durch dessen Fenster man eigentlich schon die ganze Ausstellung sehen kann. Normalerweise jedenfalls, denn jetzt versperrt eine PVC-Blache die Sicht. Mit Absicht. Sie ist Teil der Ausstellung "Rheinweg" von Bianca Pedrina.

Fritz Baumann und die "Geschwollenheit der malenden Herrgötter"

Für ihn war die Basler Kunstwelt rückwärtsgewandt, konservativ und im 19. Jahrhundert steckengeblieben. Mit der von ihm gegründeten Gruppe erhoffte sich Fritz Baumann eine neue Materialität und eine neue Wertschätzung, auch dem Kunsthandwerk gegenüber. Ein neues Buch gibt Aufschluss über dieses Stück Basler Kunstgeschichte vor rund hundert Jahren.

Das kindliche Lachen der K.I.

Das Haus der elektronischen Künste zeigt Arbeiten der letztjährig mit den Pax Art Awards prämierten Künstler:innen in drei Ausstellungen. Darf man das streicheln oder muss man sich fürchten?

Zwischen Oldtimer Pulp Fiction gucken

Im Juli verwandelt sich das Sprisse-Areal in Pratteln zum Kinoschauplatz. Beim Cinema Crive-in handelt es sich um ein Autokino mit romantischem Retro Flair, dass dich wie ein amerikanischer Teenager in den 50er fühlen lässt.

"There's a songwriter in all of us!" Open Mic Handover im Parterre One

Das Konzept ist seit Jahren dasselbe und doch ist jeder Abend anders: In den Open Mic Nights vom Parterre One dürfen sich Avancierte austesten und Neulinge Bühnenluft schnuppern. Durch den Abend führte die letzten Jahre Legion Seven, heute übernimmt Annie Goodchild das Mic .

© Simon Dellenbach (Melanie Dellenbach)

Fiese Blicke, Getuschel, Anfeindungen

Menschen mit hohem Körpergewicht haben mit Vorurteilen, Diskriminierung und Stigmatisierung zu kämpfen. Im Alltag, im Beruf oder beim Arztbesuch. In der neuen Ausgabe des feministischen salon basel sprechen Melanie Dellenbach und Sandra Hafner über Körperlichkeiten und Fett-Aktivismus.

Tinguely reist auf dem Schiff

Zum 25. Jubiläum lichtet das Museum Tinguely den Anker und begibt sich im Sommer 2021 auf eine besondere Schiffsreise. Unter dem Titel Museum Tinguely AHOY! macht sich das Museum auf dem umgebauten Frachtschiff MS Evolutie auf den Weg und bringt die Kunst von Jean Tinguely über den Wasserweg von Paris über Antwerpen und Amsterdam durch die Metropolregion Rhein-Ruhr rheinaufwärts bis nach Basel. 

Anime Review - Megalo Box

Die zweite Staffel von Megalo Box ist nun vollständig erschienen. Anlass genug, den Anime Megalo Box vorzustellen! 

Im Juni feiern wir den Pride Month!

Weltweit demonstrieren im Juni Millionen von Menschen für die Rechte der LGBTIQ+-Community, es ist der sogenannte "Pride Month". Aber warum feiern wir ihn eigentlich im Juni?

©Historisches Museum Basel

Menschenrechte und Revolution

Peter Ochs war im 18. Jahrhundert seiner Zeit voraus. Die Alte Eidgenossenschaft war ein lockerer Staatenbund und die Stadtkantone wurden von einer kleinen Elite beherrscht, der Grossteil der Bevölkerung hatte kein Mitstimmungsrecht. Und dann war da Peter Ochs - begeistert von den Ideen der Aufklärung und der Menschenrechte.

Parallelwelten und Sound-Ökosysteme

Kakteen und weisse Pfauen am selben Ort? Sind laute Klänge hörenswerter als gedämpfte? Zwei neue Ausstellungen im Kunsthaus Baselland rufen uns dazu auf, genau hinzusehen und hinzuhören. 

10 Jahre Bildrausch

Das Bildrausch Filmfest Basel feiert Geburtstag! Morgen bis Sonntag findet das Basler Filmfestival zum 10. Mal statt. Dabei handelt es sich um ein «intimes internationales Filmfest», das vor allem jenen Filmen eine Bühne bieten will, die ansonsten oftmals auf der grossen Leinwand in Vergessenheit zu geraten scheinen.

Wohin das Auge blickt - Kunst im öffentlichen Raum mit Judith Kakon

Seit letztem September wird an einer neutral-grauen Wand neben der Elisabethenkirche der Immobilienmarkt, der Kapitalismus und das Alltagsleben in Frage gestellt. Oder auch nicht.

©Nintendo

Game Review: Miitopia

Gemeinsam mit deinen Freunden Abenteuer bestreiten, als Magier:innen oder Ritter beispielsweise, und zusammen die Welt retten. Genau das, kannst du in Miitopia auf der Nintendo Switch tun.

Bild: Paul Camenisch, Architekturbild, 1924 (Ausschnitt). Privatsammlung

Ein Traum, eine Idee, ein Planungsprojekt.

Z Basel an mim Rhy. Der Fluss, der quer durch Basel fliesst, macht unsere Stadt aus. Aber stell dir vor, der wäre gar nicht hier. Stell dir vor, zwischen Gross- und Kleinbasel wären nur Häuser und alles ist trocken. Das war die Idee von Franz und Paul Wilde 1932. Die wollten nämlich den Rhein umleiten und an Fläche im Basler Zentrum gewinnen. Ein Traum, eine Idee, ein Planungsprojekt.

Als Schrift in Basel neu erfunden wurde

Typographie, das ist sowohl die Gestaltung von Schrift als auch das Gestalten mit S c h r i f t. Die Basler Papiermühle zeigt in der Sonderausstellung "CharakterTypen" die rasante Entwicklung der Typographie im 20. Jahrhundert und beleuchtet dabei auch, wie Basel zu einem Zentrum für Schriftdesign wurde und zur Entstehung des international bekannten "Swiss Style" beitrug. 

A Black Hole is Everything a Star Longs to Be

Kara Walker malt unbequem, reflektiert und eindrucksvoll: Zum ersten Mal zeigt die afroamerikanische Künstlerin Papierarbeiten, die 30 Jahre lang unter Verschluss gehalten waren.

Das hochsensible Plastikorchester der Molly Nilsson

Das viel zu unbekannte Debütalbum der LoFi-Synth Dichterin These Things Take Time aus dem Jahr 2008 bekommt eine Re-issue. Warum sich eine Vorbestellung jetzt schon lohnt, hört ihr hier.

Vier Tage Kunst in Basel für Kulturhungrige

Die Kunsttage Basel starten heute. Bis Sonntag, 18 Uhr haben die Kunst- Kulturfans Gelegenheit, sich zahlreiche Ausstellungen und Specials anzusehen. 55 Orte sind dieses Jahr auf der Landkarte der Kunsttage Basel. Was als Zeichen gegen die Pandemie initiiert wurde, geht nun in die zweite Runde. 

Patrizia Laeri und Produzentin Rosanna Grüter © ZDF/SRF/Mediafisch

"Starke Frauen" - Rosanna Grüter hat dazu drei Filme produziert

Der Dreiteiler "Starke Frauen" von Filmemacherin Rosanna Grüter widmet sich den Frauen, die mächtig, mutig und feministisch sind. Sie durchleuchtet dafür drei Bereiche: Macht/Politik, Medien und das Pornografiegeschäft. Die Doku-Filme sind heute Abend auf 3Sat zu sehen.

Leben neu denken im Ausstellungsraum Klingental

Die aktuellen Arbeiten von Till Langschied und Aebersold x Handberg widmen sich der Frage, wie Leben neu entstehen kann. Welche möglichen Lebensformen gibt es, ausser den uns bereits bekannten? Die Ausstellung X Æ-gen-c A-21 im Ausstellungsraum Klingental ist noch bis zum 6. Juni zu sehen. 

Sisters with Transistors - Pionierinnen der elektronischen Musik

Vor rund 60 Jahren bauten sich Komponistinnen eigene Maschinen zusammen, um aus blosser Luft Kunst zu machen. Ein neuer Dokumentarfilm lässt Pionierinnen wie Delia Derbyshire, Suzanne Ciani oder Laurie Spiegel zu Wort kommen.

Foto © Carolin Saage

Palästinensische Musikerinnen zu ihren Ängsten und Hoffnungen

Der Nahostkonflikt trifft auch die Menschen, die sich nicht per se als politisch bezeichnen. Menschen, die zum Beispiel von der Kunst oder Musik leben. Wir haben uns mit zwei Musikerinnen unterhalten, die einen direkten Bezug zum palästinensischen Volk haben: Jasmin Albash aus Basel und Rasha Nahas aus Haifa erzählen aus ihrer Sicht von ihren Ängsten und Hoffnungen. 

Symbolbild

Pflanzenfreund:innen aufgepasst!

Monstera, Sukkulenten oder Steckenpalmen sind voll dein Ding? Oder vielleicht auch noch nicht dein Ding, aber dein Zimmer könnte schon etwas Begrünung vertragen? Dann ist das Pflanzenfestival Botanica, welches heute startet, was für dich! 

Bild: Wildwuchs

Radio X live vom Wildwuchs Festival

Das Wildwuchs Festival feiert dieses Jahr den 20. Geburtstag. Ab morgen dem 27. Mai bis am 6. Juni gibt es zehn Tage lang Theater, Tanz, Performance und mehr. Und auch wir sind mit dabei, drei Tage lang senden wir live von der Kaserne das WildwuX Radio.

Selbstentfaltung im 70s Style: Daddy's Home von St. Vincent

Soul, Sleaze & Soft Guitars: In ihrem neuen Album beschwört Annie Clark die Held*Innen der frühen New Yorker 70er Jahre und erzählt dabei vor allem die Geschichte der Plattenkiste ihres Vaters.

Verlängert: Dieter Roth im Forum Würth Arlesheim

Verschimmelte Schokolade, geformter Hasenmist und vergammelter Käse - die Werke von Dieter Roth sind legendär. Seine Ausstellung im Forum Würth Arlesheim wurde bis zum 31. Oktober 2021 verlängert.

©Nintendo

Oh, snap!

Da, ein Pikachu! Oh, ein Schiggy dort im Wasser!  Ungefähr so fühlt es sich an, New Pokémon Snap auf der Nintendo Switch zu spielen. Denn für Pokémon ganz unüblich ist es hier nicht das Ziel, die armen Tierchen einzufangen und des Kampfes Willen zu versklaven. Nein, sie dürfen ihre Freiheit behalten, denn du greifst bloss zur Kamera, statt zu einem Poké-Ball. 

Sport machen für das Wohl anderer

Wie viele andere Organisationen ist auch Horyzon, eine Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche, auf regelmässige Einnahmen angewiesen. Diese generieren sie unter anderem durch Spendenläufe. Doch da diese aufgrund der Pandemie in ihrer gewohnten Form nicht mehr durchgeführt werden können, sah sich Horyzon gezwungen, eine alternative Form der Sponsoring-Events ins Leben zu rufen.

Bruce Conner: Anarchist, Exzentriker und Pionier des Musikclips

Das Museum Tinguely präsentiert in Bruce Conner. Light out of Darkness eine Werkschau des im Jahr 2008 verstorbenen Filmkünstlers. Was heute noch bewegt ist der schnelle Schnitt und ein verführerischer Blick.

Willkommen im reich der wilden tiere (no milk, no sugar)

Das neue Album von Roy & the Devil's Motorcycle lebt von sensibler Übersteuerung. Naivität und Destruktion stehen im Einklang und machen im reich der wilden tiere (no milk, no sugar) zum zugänglichsten Album, das die Stähli Brothers in ihrer rund 30 jährigen Bandkarriere veröffentlicht haben.