Kulturtipp

Radio X informiert über das Geschehen in und um Basel mit einem Fokus auf kulturelle Ereignisse.

Die Berichterstattung entspricht dem im Leitbild formulierten Anspruch, kulturelle Inhalte verschiedener Ebenen und Szenen zu vermitteln, das gegenseitige Interesse und die Vernetzung kulturell interessierter Kreise zu fördern.

Einen weiteren Fokus legt Radio X auf Niederschweilligkeit und die Förderung von Partizipation. Die Berichterstattung verweist auf Möglichkeiten des Miterlebens und des Mitwirkens. Die Mehrheit der Beiträge im Tagesprogramm werden von Praktikantinnen und Praktikanten erarbeitet – als Ausbildungsradio steht Radio X auch für niederschwellige Einstiegsmöglichkeiten in die Medienbranche.

Ausstrahlungen

OnAir (täglich)

7:15, 9:15, 12:15, 17:15

 

Artikel zum Stichwort "Theater"

  Filter verwerfen

Nachhören

Im Handstand durch den Station Circus

Morgen heisst es wieder Jeudi Cirque im Station Circus. Morgane Charpentier und Théophile de Germain zeigen ihr neues Stück erstmals in Basel. Höre mehr dazu im Kulturtipp.

Der Tanz und Musiksommer in Dornach

Das Neue Theater veranstaltet auf ihrer Bühne einen Tanz- und Musiksommer. Wir stellen euch drei Produktionen vor, zwischen Kunst, Politik und der Tragik des Alltags.

Seit 20 Jahren Heimat und Theater

Das Theater Niemandsland feiert sein 20 jähriges Bestehen. Aus dem einfachen Integrationskonzept sind Zusammenhalte, Freundschaften, sogar Ehen entstanden. Heute treten sie in der Kaserne auf.

Das Festival für ALLE

Das Wildwuchs Festival startet am Donnerstag 23. Mai und läuft bis am Sonntag 2. Juni. In der Kaserne, im ROXY Birsfelden und an anderen Orten in und um Basel gibts Musik, Theateraufführungen, Parcours und vieles mehr. Was jedes Event vom Wildwuchs gemeinsam hat? Es ist für ALLE. Leute mit oder ohne Behinderungen, Junge oder Alte, mit egal welchem Kulturellern Hintergrund sind wilkommen und können mitmachen.

Basler Dokumentartage starten heute

It's The Real Thing - die Basler Dokumentartage 2019 starten heute. Die unterschiedlichen Produktionen der aktuellen Biennale setzen sich mit dem Thema "Theater der Verwundbarkeit" auseinander. Es geht um Menschen, die ihre Anliegen sichtbar und sich damit auch verwundbar machen. Danielle Bürgin: