News

Ein Portait einer jungen Frau mit kinnlangen Haaren

Carla Cerda im Portrait

Sie ist Biologin, Übersetzerin Spanisch-Deutsch und Poetin: Die Preisträgerin des Basler Lyrikpreises 2024 Carla Cerda. Mit ungewöhnlichen Veröffentlichungen bei roughbooks stellt die Wissenschaftlerin die Verlegung von Tiefseekabel, die gestörte Nahrungskette in unseren Gewässern und die feministische Dichterin Sor Juana de la Cruz aus Mexiko in einen lyrischen Zusammenhang.

Acht Schauspieler:innen stehen auf der Bühne, alle in einem dunkelblauen Zweiteiler. Sie singen alle in dasselbe Mikrofon.

"Zuerst kommt das Fressen, dann kommt die Moral."

Die Dreigroschenoper läuft momentan im Theater Basel. Brecht zeigt die beiden Gegenspieler Bettelkönig Peachum und Verbrecherkönig Mackie Messer als Geschäftsmänner, mit denen das Publikum mehr gemein hat, als es glaubt. Antù Romero Nunes lässt in seiner Inszenierung Brecht persönlich auftreten und verkünden: "Ein Zuschauer ohne Vorstellungskraft kann bei dieser Veranstaltung gleich nach Hause gehen." Bei einer fast leeren Bühne braucht es die Phantasie des Publikums.

X-Plus: Eine Serie von Hörstücken aus Uganda bringt traurige Umstände ans Licht

2023 feierte das Internationale Theaterfestival in Kampala (das KITF) sein 10-jähriges Jubiläum. Das Festival und die beteiligten Künstler:innen arbeiten unter prekären und politisch gefährlichen Bedingungen. Zensur und Überwachung der künstlerischen Inhalte gehören zum Alltag der kreativen Szene in Uganda. Wir stellen vier neue Hörstücke aus Uganda vor, die im Rahmen des Theaterfestivals präsentiert wurden und reden auch über das neue Gesetz, welches Homosexualität in Uganda verbietet.   

Künstlerin Esther Hunziker lanciert E-Book-Verlag für animierte Kunst-Bücher

Die Schweizer Künstlerin Esther Hunziker beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema des digitalen Publizierens. Seit 2000 hat sie diverse Netzkunstarbeiten realisiert; multimediale online Erzählungen, interaktive Animationen und Videos. Nun geht Hunziker einen Schritt weiter und möchte multimediale Künstler:innen Bücher über einen eigenen Verlag herausgeben. Drei E-Publikationen sind auf ihrer Verlagsplattform electrfd.net bereits erhältlich. 

Marie & Pierre-Theater Basel, Bild:Jubal Battisti

Wenn der Vorhang zweimal fällt: Ein Ballettabend in Basel

Adolphe Binder, die neue Ballettdirektorin des Theaters Basel, feierte kürzlich ihr Debüt mit der Aufführung von "Marie & Pierre", einem Tanzstück der renommierten Choreographin Bobbie Jene Smith. Die Erwartungen waren hoch, da Binder bei Amtsantritt betonte, dass sie Basel mit neuen, nie zuvor gesehenen Akzenten bereichern möchte.

Neues von: Arkist, Musclecars, Villager und Joy Orbison

Die Radio X Musikredaktion stellt dir wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es live jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

Begegnungen schaffen in Zeiten von Krieg: Das Mizmorim Festival

Seit dem 7. Oktober besteht Krieg zwischen Israel und den Hamas. Auch in der Schweiz herrscht unter Menschen mit Herkunft aus Israel oder Palästina eine angespannte Stimmung. Das jüdische Kammermusikfestival "Mizmorim" soll eine Gelegenheit sein, um Brücken zwischen verschiedenen Kulturen und Weltansichten zu schaffen.

Album der Woche: Down there von Folly Group

Das Album 'Down There' der Londoner Gruppe Folly Group lässt sich am einfachsten im Post-Punk platzieren. Nach zwei EPs überrascht ihr Erstlingswerk mit einem sehr reifen Klang, tiefen Texten und viel Selbstsicherheit, ohne jedoch einen Sinn für Humor und Ironie zu verlieren.

Die regionale Politwoche für dich zusammengefasst

Die SP hat am Donnerstag offiziell ihren Regierungskandidaten, Mustafa Atici, vorgestellt und die Kampagne gestartet. Der Grosse Rat stimmte einem Förderprogramm für E-Ladestationen zu, überwies fünf Vorstösse von Mitte-Rechts, die Lockerungen und Anpassungen beim Wohnschutz fordern, an den Regierungsrat, wies eine Motion der Grünen zur Erhöhung der SUV-Besteuerung an die Regierung und stimmte dem Regierungsvorschlag zur Klimawirkungsabschätzung zu. 

Zu sehen: Die übergrosse Mutterpuppe, eine Schauspielerin wird gerade durch sie "geboren".

Auf Mutterforschung

Das vierköpfige Theaterkollektiv Rabtaldirndln aus Graz stellt in ihrem Stück "Ahnfrauen", das heute und morgen im Theater Roxy in Birsfelden aufgeführt wird, Fragen zur Rolle der Mutter. Sie erforschen dabei, was auf das Bild einer Mutter projiziert wird und was tatsächlich dahintersteckt, indem sie sich mit ihren eigenen Müttern auseinandersetzen.

Ausgehöhlte Fratzen auf schwarzen Leinwänden. Ist das gute Malerei?

"Everything No One Ever Wanted" heisst die erste grosse Malereiausstellung des Künstlers Tobias Spichtig, welche diese Woche in der Kunsthalle eröffnete. Ziemlich viel 'Show', präsentiert mit nonchalanter Geste.

Ein altes zweistöckiges Haus mit weisser Fassade und grauen Fensterläden.

Unsicher, überfordert und erschöpft?

Seit eineinhalb Jahren unterstützt das Bindungshaus junge Eltern in der neuen Lebenssituation. Das Bindungshaus ist ein Ort, wo Familien im ersten Lebensjahr ihrer Kinder begleitet werden - bei Fragen, Krisen, Unsicherheiten und Erschöpfungen. Rund 15 % der Mütter und 10 % der Väter sind von einer postpartalen Depression betroffen. Das Bindungshaus, welches eine Tagesstruktur, einen Austausch mit anderen und Unterstützungen anbietet, stelle dabei eine enorm grosse Stütze dar, so eine Betroffene.

X-Plus: Drei Hörspiele aus Kenya zum Klimawandel, Natur und Mensch

ECHOES OF THE EARTH: STORIES OF CLIMATE ACTION: 
in dieser Spezialsendung reisen wir mit unseren Ohren nach Kenya und Uganda. Mit der Unterstützung von Pro Helvetia sind im Rahmen des Kampala International Theater Festival Hörspiele produziert worden. 

Neues von Lynks, Michelle und Sailor Honeymoon

Die Radio X Musikredaktion stellt dir wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es live jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.

pop
ein Bücherturm, ungeordnet übereinandergestapelte Bücher

Gedichte vom Feinsten

Als Vorgeschmack fürs Internationale Lyrikfestival Basel sendet Radio X eine siebenteilige Gedichte-Serie: Vom 18. bis 24. Januar 2024 präsentieren wir jeweils um 8.00h früh ein lyrisches Werk, das entweder von der:dem Autor:in oder von einer Sprecherin vorgetragen wird.
Alle Lyrikschreibende wirken am Internationalen Lyrikfestival Basel mit, das vom 25. bis 28. Januar 2024 in Basel und Umgebung stattfindet.

Nachts im Museum

Am 19. Januar laden 41 Häuser zur Museumsnacht ein. Ein diverses Programm soll möglichst alle Menschen ansprechen. Deshalb gibt es Führungen in Gebärdensprache, 90% der Kunstinstitutionen sind Rollstuhlzugänglich und Tickets für unter 26-Jährige sind gratis.

©UKBB

Mit Elektroden gegen Schlafprobleme

Das  UKBB wird zukünftig Kinder und Jugendliche, bei denen ein Verdacht auf eine Schlafstörung oder Epilepsie besteht, in einem Schlaflabor behandeln. Das Personal besteht aus Fachkräften aus unterschiedlichen Fachbereichen und untersucht die Patient:innen auf mögliche Schlafstörungen und Epilepsien mit modernster Überwachungstechnik. 

What is Love, Lisa Christ?

Die Satirikerin und Kabarettistin Lisa Christ bringt "Love*" in die Kaserne. "Love*" ist ihr zweites Solo-Projekt. In diesem reflektiert sie über die Liebe mit Erzählungen über eigene Erfahrungen, spitzen Anspielungen und knallharten Fakten über den Begriff Liebe, der heutzutags so vielseitig ausgelebt wird wie nie zuvor.

Album der Woche: Soft Edge von Johnny Mancini

Ohne Wehmut keine Glückseligkeit – und ohne Verruchung kein Johnny Mancini. In seinen Songs setzt er uns Bilder von James Brown in den 40ern in den Kopf und erzählt von Disco-Momenten am Ende der Nacht. Es ist das Debütalbum von einem Projekt, welches von Anfang etwas Schelmisches hatte.

Der politische Wochenrückblick vom 14. Januar 2023

In dieser Woche haben wir folgende Themen für dich: Ein neues Schulfach wird auf der Basler Sekundarstufe integriert. Das Unispital und das Bethesda Spital eröffnen das erste Brustzentrum in der Region. Der Grosse Rat sagt ja zum Gleichstellungsgesetz und wählt Claudio Miozzari und Balz Herter ins Präsidium. Beat Jans nimmt Nora Bertschi und Sebastian Kölliker mit ins Justiz- und Polizeidepartement nach Bern. Und: Radio X sendet weiterhin für dich mit mehr Kontrast!

Was bietet uns die Dystopie? Pax Art Awards 2023 im HeK

Die Post-Internet-Ära ist zuweilen kapitalistisch, sexistisch und omnipräsent. Wie also umgehen mit Körperbildern, Popkultur oder Big Data? Drei Künstler:innenpositionen reflektieren in der aktuellen Pax Art Awards Ausstellung im Haus der elektronischen Künste solche Fragen der Zeit. Mit ÜBERMORGEN, Johanna Müller und Giulia Essyad.

Basel- Stadt sagt JA zum umstrittenen Gleichstellungsgesetz

Am Mittwoch verabschiedete der grosse Rat nach einer umfassenden und hitzigen Debatte das neue Gleichstellungsgesetz. Neu umfasst das Gesetz auch Menschen der LGBTIQ+ Community. 

Mehr Kontrast auf Radio X noch mindestens bis 2034!

Das UVEK hat heute 38 Konzessionen für Lokalradios und Regionalfernsehen für die Jahre 2025 bis 2034 erteilt. Radio X erhält auch für die kommenden zehn Jahre eine neue Konzession, welche am 1. Januar 2025 beginnt und bis zum 31. Dezember 2034 gilt. Dies sind tolle Neuigkeiten für den Basler Kontrast- und Kultursender, der im letzten Jahr sein 25-Jahre Jubiläum gefeiert hat. Radio X bedankt sich bei allen treuen Hörer:innen und Unterstützer:innen.

Neu bei uns: Nvst, Nesa Azadikhah und Otik

Die Radio X Musikredaktion stellt dir wöchentlich ihre schönsten Neuentdeckungen genauer vor. Die Rubrik “Früsch” gibt es live jeden Donnerstag um 14 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 16 Uhr.